Stundenplan BA

Ihr seid in Konstanz zugelassen, habt euch eingeschrieben, organisiert den Umzug – und fragt euch, was ihr für euren Studienstart sonst noch alles organisieren müsst? Müsst ihr euch Veranstaltungen heraussuchen oder sogar anmelden?

Keine Sorge, müsst ihr nicht. Die Infos folgen in der Einführungswoche und in den Veranstaltungen in der ersten Woche. Es gibt einen Regelstudienplan, dem zu folgen vor allem in den ersten zwei Semestern durchaus sinnvoll ist, da dort Grundlagenvorlesungen anstehen. Im ersten Semester erwarten euch die folgenden vier Veranstaltungen mit insgesamt 21 Credits in Soziologie.

Grundbegriffe der Soziologie

Soziologische Theorie

Empirie: Quantitative Methoden

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und Schreibtraining

Alle vier Veranstaltungen beinhalten die wöchentliche Vorlesung sowie ein Tutorium, in dem Studierende höherer Semester nochmals den Stoff wiederholen, Übungsaufgaben durchgehen oder eure Fragen beantworten. Die Einteilung zu den Tutorien findet in der ersten Vorlesungswoche (22.10.18 – 26.10.18) statt. Dort erhaltet ihr auch alle weiteren Informationen, die ihr zum Belegen und Bestehen der Veranstaltungen braucht.

Zusätzlich zu den Veranstaltungen im Hauptfach habt ihr ja alle auch noch ein Nebenfach (sollte das Gender Studies sein oder seid ihr sogar Soziologie-Nebenfächler oder Nebenfächlerin, dann findet ihr hier die Studienpläne). Dort solltet ihr im ersten Semester eine, maximal zwei Veranstaltungen besuchen. Ein Semester sind ca. 30 Credits, unsere Empfehlung ist, dass ihr im ersten Semester des Studiums erstmal nicht darüberkommt. Mehr Informationen dazu erhaltet ihr in den Einführungsveranstaltungen des jeweiligen Fachbereichs oder auch im Vorlesungsverzeichnis. Dort sind auch fächerübregreifende Veranstaltungen wie Schlüsselqualifikationen oder Sprachkurse geführt.

Der Studienplan ist natürlich nur eine Empfehlung. Grundsätzlich müsst ihr am Ende einfach jedes Modul belegt haben, wann ist eigentlich egal. Nur in manchen Projektseminaren oder auch in der Veranstaltung Datenanalyse werden die entsprechenden Methodengrundlagen vorausgesetzt. Außerdem gibt es die meisten Grundlagenveranstaltungen entwerder im Winter- oder im Sommersemester. Daher macht es – wie bereits erwähnt – vor allem in den ersten zwei bis drei Semestern Sinn, dem Plan zu folgen. Ab dann gibt es sowieso mehr Wahlfreiheit.

 

Advertisements