Newsletter Nr. 13

1) Heute (Dienstag): Der An- und Abmeldezeitraum über STUDIS endet heute!
2) Morgen (Mitwoch): Die Fachschaft Soziologie feiert die ultimative „Jura-Party“!
3) neue Telefonnummern bei seezeit
4) Vortrag „Realer als die Wirklichkeit. Die Darstellung religiöser Rituale im römischen Relief“
5) Vortrag „Kontrafaktizität und die Konstruktion von Idealtypen bei Max Weber“
6) 2 Vorträge im Bereich der Stadtsoziologie
7) Festveranstaltung des Zukunftskollegs
8) Call for Papers: „Controlling Cityspaces – Central Eastern European Experiences“ (Konferenz, Uni Krakau)
9) „tAnz dich frei“ Party am Freitag

Liebe Soziologie-Studierende,

1) Heute (Dienstag): Der An- und Abmeldezeitraum über STUDIS endet heute!
Für alle, die es bis jetzt noch nicht gemacht haben: Ihr habt noch gut zwei Stunden um euch im STUDIS für eure Prüfungen an- und abzumelden, denn: „Der An- und Abmeldezeitraum über STUDIS endet heute. Bitte melden Sie sich für Ihre Studien- und Prüfungsleistungen an oder wenn Sie keine StL oder PL machen wollen, auch wieder ab! Verspätete An- bzw. Abmeldungen sind nicht möglich!“
Achtung: Projektseminare im Bachelor müssen nicht angemeldet werden! Diese werden automatisch nachgetragen!

2) Morgen (Mittwoch): Die Fachschaft Soziologie feiert die ultimative „Jura-Party“!
Und wenn die Arbeit getan ist, dürft ihr euch auf morgen freuen: Ab 23 Uhr steigt die soziologische Jura-Party! Beehrt werden wir von DJ Mioesgrande (Augsburg) und vom Black Arrow Soundsystem (Konstanz). Neben guter Musik habt ihr wie bei jeder Soziologen-Party auch dieses Mal wieder die Chance euch bei coolen Spielen Shots zu verdienen! Lasst euch überraschen! Den Flyer zur Party findet ihr nochmal hier im Anhang! Wir freuen uns auf euch und auf eine tolle Party!

3) neue Telefonnummern bei seezeit
„Liebe Fachschaften,
mit der Umstellung auf eine neue Telefonanlage haben sich die Rufnummern bei Seezeit geändert. Die aktuelle Nummer Ihrer Ansprechpartner/innen finden Sie im Anhang. Bei Fragen sind wir im Seezeit Service Center gern für Sie unter +49 7531 – 88 7400 da!
Freundliche Grüße
Alina Wolf
(Service Center
Seezeit Studentenwerk Bodensee
Universitätsstraße 10
78464 Konstanz
Tel +49 7531 – 88 7400
Fax +49 7531 – 88 7444
servicecenter@seezeit.com
http://www.seezeit.com
Öffnungszeiten
Mo – Do 09.00 – 15.30 Uhr
Fr 09.00 – 14.30 Uhr)“

4) Vortrag „Realer als die Wirklichkeit. Die Darstellung religiöser Rituale im römischen Relief“
Dieser Vortrag findet am 22. Juni von 18:15 Uhr – 19:45 Uhr in C 424 statt. Referent ist Dr. Katja Moede (FU Berlin).
Kontakt:
Prof. Dr. Stefan Hauser
(Telefon: 07531 – 88 – 4193
stefan.hauser[at]uni-konstanz.de)

5) Vortrag „Kontrafak¬tizi¬tät und die Konstruktion von Idealtypen bei Max Weber“
Im Rahmen des Forschungskolloquium Frühe Neuzeit/Wissenschaftsgeschichte findet ebenfalls am 22.06. um 18 Uhr in E 402 der Vortrag „Kontrafak¬tizi¬tät und die Konstruktion von Idealtypen bei Max Weber“ (Florian Ernst (Konstanz)) statt.

6) 2 Vorträge im Bereich der Stadtsoziologie
Am Donnerstag, den 24. Juni stehen die Arbeitsgespräche des Kulturwissenschaftliches Kollegs unter dem Thema Stadt.
16 Uhr s.t.: Prof. Dr. Martina Löw (Darmstadt): „Jede Stadt ist ein Seelenzustand? Über die Eigenlogik von Städten“
17. Uhr s.t.: Prof. Dr. Friedrich Lenger (Gießen): „Europas Städte in der Moderne (1850-1918). Eine Gesamtdarstellung vor „eigenlogischen“ Herausforderungen“
Beide Veranstaltungen finden in der Otto-Adam-Straße 5 statt.
Ansprechpartner
Fred Girod
(fred.girod[at]uni-konstanz.de
Tel. 07531 36304-11)

7) Festveranstaltung des Zukunftskollegs
Das Zukunftskolleg feiert seinen Einzug in das neue Y-Gebäude mit einer Festveranstaltung am 23. Juni 2010. Das Programm findet ihr im Anhang!
Ort: Y-Gebäude und Audimax
Uhrzeit: 10:00 Uhr – 22:00 Uhr
Weitere Informationen auf http://www.zukunftskolleg.uni-konstanz.de/home/
Kontakt:
Dr. Ursula Herold-Schmidt
(Telefon: 5265, ursula.herold-schmidt[at]uni-konstanz.de)

8) Call for Papers: „Controlling Cityspaces – Central Eastern European Experiences“ (Konferenz, Uni Krakau)
The aim of the conference is to look at different manifestations of control of urban spaces in Central-Eastern European cities. The ambition of the organizers is to represent possibly wide range of problems and cases related to the control of the urban in the regional context. We are looking not only at spatial solutions, such as gated communities, but also at political and economical tools and strategies of control of the urban space. We are encouraging researchers of different disciplines to present their papers introducing connections between the control and lifestyles, economical and political strategies and power relations.
Deadline for abstracts: 15th July 2010
Organisers: Jacek Gadecki, AGH University of Science and Technology, The Faculty of Humanities, Krakow, Poland
Date: 14-15th October 2010
Christian Smigiel, Leibniz-Institute for Regional Geography, Leipzig
E-mail: jacgadecki[at]wp.pl und c_smigiel@ifl-leipzig.de

9) „tAnz dich frei“ Party am Freitag
„Hey Leute,
zuerst die gute Nachricht vorweg:
Es wird wieder eine tAnz dich frei – Party geben! (aka. Radioraumparty)
Und zwar am nächsten Freitag den 18. Juni! Den Flyer seht ihr im Anhang…
Diesmal im Contrast, das wir zu diesem Zweck anmieten und damit der sonst nun schon üblichen Auflösung der Party durch die netten Herren und Damen in Grün entgehen wollen. Ansonsten bleiben wir unserem Konzept natürlich treu – eine unkommerzielle Party, die auf Beteiligung vieler
Menschen baut und offen ist für Ideen, Mitarbeit und Gestaltung, ablehnend gegenüber jeglichen Formen menschenverachtender Äußerungen oder Verhaltensweisen wie Sexismus, Rassismus, Homophobie etc. Entspannt feiern zu guter Musik mit netten Menschen ist schon Zweck genug, dazu kommen für uns wichtige Aspekte wie die Aneignung selbstbestimmter Räume, Schaffen einer emanzipatorischen Kultur und die Möglichkeit, mit den Erlösen aus dem Getränkeverkauf selbstverwaltete Räume wie den Radioraum zu unterstützen sowie politische Arbeit zu
finanzieren.
Und jetzt kommt ihr!
Wir suchen wie jedes Mal zuverlässige Leute für diverse Schichten auf der Party, die da wären:
– Theke (Ausgabe von Getränken, Einsammeln von Flaschen/Gläsern; 3-4 Personen/Schicht)
– Tür (Einlass, Ansprechpersonen für etwaige Übergriffe etc.; 3 Pers./Schicht)
– Aufräumen (Rauskehren, Flaschen einsammeln etc.; ca.5 Pers am Ende)
Toll wäre es, wenn wir gemischtgeschlechtliche Schichten hinbekommen würden und sich wirklich viele Menschen eintragen – nur so kann die Party ein Erfolg wie die letzten werden. Falls ihr weitere zuverlässige Leute aus eurem Freundeskreis kennt sprecht sie drauf an und tragt euch gemeinsam in folgendes Doodle ein!:
http://doodle.com/f2e5eprfuuzd6krk
Für alle Menschen mit Schichten auf der Party gilt: Treffpunkt um 21 Uhr im Contrast. Bitte schaut, dass ihr da sein könnt, damit Alle über wichtige Dinge informiert sind und alle Schichten gleichzeitig
eingewiesen werden können!
Wäre super wenn ihr Zeit und Lust für ne Schicht habt, ich freu mich in jedem Fall euch dort zu sehn!
Lena“

Wir sehen uns spätestens morgen Abend in der Kantine!
Eure Fachschaft Soziologie


Fachschaft Soziologie
Universität Konstanz
Fach D32
78457 Konstanz

tel.: 07531 88 2612
email: fachschaft.soziologie@uni-konstanz.de
www: http://www.uni-konstanz.de/fs-soz

Advertisements