Newsletter Nr. 17

1) Freitag: Vorstellungsvorträge für die Nachfolge von Prof. Knorr-Cetina
2) Morgen: Vortrag „Soziologie der Emotionen“ von Prof. Dr. Alois Hahn
3) Erinnerung: Tagung „AKADEMIE AM SEE: „BRAIN GAIN“ – Vielfältige Potenziale für die Spitzenforschung“
4) Workshop „Time and Self Management in Academia”
5) Vortrag „Nach der Wissenschaft – Karriere und Kompetenz in Wirtschaft und Kultur“
6) 5 Hiwi-Jobs außerhalb der Soziologie
7) Forschungsaufenthalt des Kultursoziologen Dr. Ian Woodward am Kulturwissenschaftlichen Kolleg Konstanz
8) Kulturnacht des KuK
9) Schließung der Universität Konstanz zum Jahreswechsel 2010/2011
10) Call for Papers für Tagung „Mediatisierung der Gesellschaft?“ (Köln)
11) 2 Tagungen im September

Liebe Soziologie-Studierende,

die Informations- und Arbeitsflut zum Ende des Semesters ist in vollem Gange, weshalb wir kurz vor der Newsletter-Sommerpause die Frequenz noch einmal hochgesetzt haben.

1) Freitag: Vorstellungsvorträge für die Nachfolge von Prof. Knorr-Cetina
Wie bereits im letzten NewsBROCK angekündigt: Am Freitag findet ab 9 Uhr die zweiten Vorstellungsvorträge für die Nachfolge von Prof. Knorr-Cetina auf die Professur für Soziologische Theorie, Wissens- und Fin¬anz¬markt¬sozio¬logie. Im Anhang findet ihr jetzt noch den Zeitplan und die Themen der Kandidaten/-innen.

2) Morgen: Vortrag „Soziologie der Emotionen“ von Prof. Dr. Alois Hahn
Der Vortrag von Prof. Hahn (Uni Trier) findet morgen (Dienstag) um 16 Uhr s.t. in A 703 statt.

3) Erinnerung: Tagung „AKADEMIE AM SEE: „BRAIN GAIN“ – Vielfältige Potenziale für die Spitzenforschung“
Inhalt:
Die Akademie am See widmet sich innerhalb der Exzellenzdebatten der Frage, wie ForscherInnen ihren Platz in der Wissenschaftslandschaft finden können, auch und gerade wenn sie vielfältige Eigenschaften und Kompetenzen mitbringen. Welche Bedingungen sollten an Hochschulen gelten, damit kreative ForscherInnenpersönlichkeiten – insbesondere die weiblichen – die besten Entwicklungschancen finden und sich die Hochschule gleichzeitig innovative Forschung sichern kann? Wie kann sich eine exzellente Wissenschaftlerin strategisch so präsentieren und positionieren, dass sie als solche erkannt wird, und welche Kriterien gelten für Exzellenz?
Tagungshinweise:
Die Auftaktveranstaltung am 29. Juli 2010 ist öffentlich und kostenlos, die Workshops am 30. Juli 2010 sind den angemeldeten Teilnehmerinnen vorbehalten. Die Akademie richtet sich an Wissenschaftlerinnen der Universität Konstanz und ihrer Partnerhochschulen ab der Post-Doc-Ebene sowie an Doktorandinnen in der Endphase ihrer Promotion. Begleitend zur Tagung wird eine Posterpräsentation gezeigt, die die Projekte der Teilnehmerinnen vorstellt. Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro und beinhaltet Pausenerfrischungen, ein Netzwerk- Mittagessen sowie Tagungsunterlagen.
Unter http://www.uni-konstanz.de/akademie-am-see erhalten Sie weitere Informationen und können sich auch verbindlich anmelden sowie Hotelzimmer buchen.
Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerinnenzahl begrenzt ist, um die Effizienz der Workshops zu gewährleisten. Die Veranstaltung findet in der Hauptsaison statt, Hotelkapazitäten sind daher nur eingeschränkt vorhanden.
Kinderbetreuung kann bei Bedarf organisiert werden.
Die Akademie am See findet in Kooperation mit dem MuTProgramm der LaKoG Baden-Württemberg statt.
Veranstalterinnen:
Gleichstellungsreferat (Marion Woelki, Universität Konstanz, 78457 Konstanz, Telefon: +49 (0)7531 88-2032
Academic Staff Development (Dr. Bettina Duval, Telefon: +49 (0)7531 88-5324)
Konstanzer Wissenschaftsforum (Ursula Stricker-Ellsiepen, Telefon: +49 (0)7531 88-2470)
Ort: Steigenberger Inselhotel, Konstanz
Weitere Informationen auf http://cms.uni-konstanz.de/akademie-am-see/ und im Anhang!
Kontakt:
akademieamsee[at]uni-konstanz.de

4) Workshop „Time and Self Management in Academia”
“Young scientists often suffer from difficulties in aligning the demanding tasks of running a scientific project and keeping up to date with the scientific field with personal needs and the demands put on them by their supervisors. This frequently leads to frustration, stress, feelings of discontentment and results in reduced efficiency in all areas of life. This workshop is designed to improve this situation by providing skills such as clear goal definition, setting priorities, effective planning of professional and private time and managing the large information input that we are subjected to today. In addition, strategies for motivation and for dealing with stress and frustration will be discussed and practiced.
Contents in brief:
– Time concepts
– Goal definition
– Structuring the work process
– Setting priorities
– Understanding your personal rhythm
– Planning a working week
– Managing the information input
– Motivation methods
Extensive hands-on exercises ensure that participants will be able to put the newly acquired skills into practice directly.
Referentin: Dr. Christina Schütte
Datum: 19. und 20. Juli
Ort: Y310
Uhrzeit: 9:00 Uhr – 17:00 Uhr
Anmeldung: Anmeldung erforderlich (kostenpflichtig) auf http://www.asd.uni-konstanz.de/seminare-workshops-2010/fuer-postdocs/
Teilnehmer: 12
Kontakt:
Mirjam Müller
Telefon: -5353
m.mueller(at)uni-konstanz.de

5) Vortrag „Nach der Wissenschaft – Karriere und Kompetenz in Wirtschaft und Kultur“
„Für einen bedeutsamen Teil der Nachwuchswissenschaftler/innen in den Geistes- und
Sozialwissenschaften steht mittel- bis langfristig eine Fortsetzung der beruflichen Laufbahn
außerhalb des universitären Bereichs an.
Insbesondere im Kultur- bzw. Stiftungssektor sowie in der freien Wirtschaft sind
Nachwuchswissenschaftler/innen als Mitarbeiter/innen gefragt. Für potenzielle Bewerber/
innen stellt sich also die Frage, wie ihr eigenes akademisches Profil zu dortigen Anforderungen passt, und wie sie ihre Chancen auf eine Karriere in diesem Bereich signifikant vergrößern können.
Hier besteht gerade für Geistes- und Sozialwissenschaftler/innen ein Informations- und
Klärungsbedarf. Häufig gibt es „Berührungsängste“ mit Unternehmen oder Vorbehalte
gegenüber einer Karriere in diesem Bereich, weil unternehmerische Arbeitszusammenhänge,
Anforderungen und Umgangsformen weitgehend unbekannt sind oder auf den ersten Blick
fremd erscheinen. Dass und in welcher Form eigene Kompetenzen und Erfahrungen sowie Denk- und Arbeitsweisen in Unternehmen effektiv und überzeugend eingebracht werden können, soll in dieser Veranstaltung gezeigt werden.
Inhalt in Stichpunkten:
– Klärung von konkreten Anforderungen im außeruniversitären Sektor
– Klärung und Stärkung des eigenen Profils
– Optimierung des Verhaltens und der Kommunikation in Unternehmenssituationen
– Stärkung des Selbstvertrauens für eine Unternehmenskarriere
– Steigerung der Erfolgsaussichten und des Marktwertes
Weitere Informationen und das Online-Anmeldeformular finden Sie unter
http://www.asd.uni-konstanz.de/seminare-workshops-2010/fuer-promovierende/
Datum: 22. und 23. Juli
Ort: Y310
Uhrzeit: 9:00 Uhr – 17:00 Uhr
Anmeldung: Anmeldung erforderlich (kostenpflichtig)
Teilnehmer: 15
Kontakt:
Silke Hell
silke.hell[at]uni-konstanz.de

6) 5 Hiwi-Jobs außerhalb der Soziologie
Derzeit sind 5 Hiwi-Stellen ausgeschrieben, die von Soziologie-Studierenden (mit weiteren Kenntnisen) besetzt werden könn(t)en:
– 2 Stellen beim Lehrstuhl für Angewandte Wirtschaftsforschung
– 1 Stelle am Lehrstuhl für Erziehungswissenschaft und Empirische Bildungsforschung
– 1 Stelle im DFG-Projekt Open-Access-Fachrepositorien
Alle Stellenausschreibungen findet ihr im Anhang!
Außerdem gibt es noch eine Stelle bei der Zentralen Studienberatung. Die Ausschreibung lautet wie folgt:
„In der Zentralen Studienberatung der Universität Konstanz wird ab August 2010 eine Hiwi-Stelle frei. Der Stundenumfang beträgt monatlich 20 Stunden.
Aufgaben:
– Mitarbeit im Sekretariat der ZSB
– Betreuung der ZBS-Infothek, einer Präsenzbibliothek zur Studien und Berufswahl
– Erstellung der jährlichen Beratungsstatistik der ZSB
– Mitarbeit an der Produktion von Broschüren der ZSB für Studieninteressenten und Studienanfänger
– Die Vorbereitung und Betreuung von Kursen der ZSB sowie die Auswertung der Teilnehmer-Rückmeldungen
– Mitarbeit bei der Organisation der jährlichen Fortbildungstagung für die baden-württembergischen Studienberater/-innen
– Mitwirkung bei Informationsveranstaltungen für Studieninteressenten
Voraussetzungen:
– Kontaktfreude und gute Kommunikationsfähigkeit
– Organisationsgeschick
– Gute EDV-Kenntnisse
Interesse an Themen der Studienberatung: Studienangebot, Bewerbung und Zulassung, Studienorganisation, Studienprobleme etc.
Bewerbung bis 7. Juli 2010 mit den üblichen Bewerbungsunterlagen an:
Heike Schwartz, Zentrale Studienberatung, Universität Konstanz, Fach 64, 78457 Konstanz, Mail: Heike.Schwartz[at]uni-konstanz.de“

7) Forschungsaufenthalt des Kultursoziologen Dr. Ian Woodward am Kulturwissenschaftlichen Kolleg Konstanz
Prof. Dr. Pier Paolo Portinaro (Universität Turin) und Dr. Ian Woodward (Griffith University, Australien) beginnen im Juli ihren Forschungsaufenthalt am Kulturwissenschaftlichen Kolleg Konstanz.
Während der Philosoph Pier Paolo Portinaro eine Monographie schreibt, in der er politische Justiz umfassend systematisch zu erfassen sucht, stehen imMittelpunkt der Forschung des Kultursoziologen Ian Woodward Objekte: Welche Rolle spielen diese, wenn es darum geht, soziale Handlung anzubahnen oder zu lenken? Abstract zum Projekt von Dr. Ian Woodward (Griffith University, Australien) unter http://www.exc16.de/cms/2336.html

8) Kulturnacht des KuK
Am Freitag, den 9.7. findet die 18. Kulturnacht des KuK (KulturUniKonstanz) im Konzil statt. Karten kosten 6 Euro und gibt es im Vorverkauf im Uni Foyer. Einlass ist um 20:00, beginn um 20:30 uhr.

9) Schließung der Universität Konstanz zum Jahreswechsel 2010/2011
Im Anhang findet ihr ein Schreiben zu diesem Thema von Rektor Prof. Rüdiger!

10) Call for Papers für Tagung „Mediatisierung der Gesellschaft?“ (Köln)
Diese Tagung findet am 18. bis 20. November 2010 in Köln statt. Cal for Papers im Anhang!

11) 2 Tagungen im September
An dieser Stelle wollen wir euch noch auf zwei Tagungen hinweisen. Beide finden um den 15. September herum stand.
– Jahrestagung 2010 der Deutsche Statistischen Gesellschaft – Schwerpunktthemen: Energie, Armutsforschung (14. bis 17. September 2010 in Nürnberg, http://www.statistische-woche-nuernberg-2010.de/)
13. Jahrestagung der DeGEval: „Evaluation und Methoden“ (15. – 17. September 2010 in Luxembourg, http://www.degeval.de)

Beste Grüße von eurer
Fachschaft Soziologie


Fachschaft Soziologie
Universität Konstanz
Fach D32
78457 Konstanz

tel.: 07531 88 2612
email: fachschaft.soziologie@uni-konstanz.de
www: http://www.uni-konstanz.de/fs-soz

Advertisements