Newsletter Nr. 4a/b

4a
Inhalt:
1) Anmeldung DGS-Kongress
2) Master-Projektseminar „Soziologie der Grenze“
3) Vortragsreihe „Berufsperspektiven“
4) Hiwi beim Gleichstellungsreferat gesucht!
5) Hiwi beim Academic Staff Development gesucht!
6) 2 Hiwi-Stellen in der Stabsstelle Kommunikation und Marketing zu besetzen
7) U-Asta-Info (Vollversammlung, Bildungsstreik, Arbeitskreise)
8) Vortrag „Streiter gegen den Gotteswahn. Der neue Atheismus in den USA und Europa“
9) Konstituierende Sitzung der neuen Arbeitsgruppe „Wahrheit und Subjektivität“
10) Arbeitsgespräche des kulturwissenschaftlichen Kollegs
11) AEGEE-Konstanz Summeruniversity
12) Projektmanagement als Schlüsselqualifikation
13) AIESEC Infoabend
14) Deutsch-Ukrainisches Projekt zur studentischen Selbstverwaltung
15) Preis für die beste Arbeit zum Thema „Gleichstellung“
16) Uni-Theater: „Blackbird“ von David Harrower
17) Lesung der Kultur Uni Konstanz „Kuenstler vs. Kanaken (Eine extrabrutale Lesung)“
18) Bilanztagung „Familie und Ganztagsschule. Akteure, Praktiken und politische Konsequenzen“
19) Workshop „Émile Durkheim. Sociology and Ethnology” (HU Berlin)
20) Ausstellung „Hermes statt SMS. Kommunikation in der Antike“ (Basel)

Liebe Soziologie-Studierende,

1) Anmeldung DGS-Kongress
Noch einmal wollen wir euch an dieser Stelle auf den Jubiläums-Kongress der DGS aufmerksam machen, der vom 11. bis 15. Oktober 2010 in Frankfurt am Main stattfindet. Thema des Kongresses sind „Transnationale Vergesellschaftungen“. Auf der Seite http://dgs2010.de/ findet ihr erste Infos zum Programm, zur Anmeldung und weiteres! An unserer FS-Wand auf F5 könnt ihr euch außerdem das gedruckte Vorprogramm anschauen.
Da wir ebenfalls im Oktober nach Frankfurt wollen, bieten wir euch an, mit uns zusammen die billigeren „Fachschaftskarten“ zu nehmen, die wir bekommen können. Wer mitkommen mag, erledigt bis zum 20. Mai die folgenden Schritte:
1. eine Mail an fachschaft.soziologie(at)uni-konstanz.de schicken, in der ihr uns eure Kontaktdaten schickt
2. 40 Euro auf unser Konto „Mareike Rimmler, KNr: 24445074, BLZ: 690 500 01, Sparkasse Bodensee“ (Verwendung: DGS *EUER NAME*!!!) überweisen! Achtung: Ihr seid erst dann angemeldet, wenn ihr die 40 Euro überwiesen habt! Und unter Umständen bekommt ihr von diesem Geld auch etwas wieder, je nachdem wie viele 10-er Tickets wir voll machen können.
Die Anfahrt und die Unterkunft in Frankfurt sind NICHT inbegriffen. Ihr könnt euch also entweder selbst organisieren oder zu einem Termin kommen, den wir noch bekannt geben werden, und an dem wir unsere eigene Anfahrt und Unterkunft besprechen und planen. Näheres dazu dann in einem der nächsten Newsletter!

2) Master-Projektseminar „Soziologie der Grenze“
Für alle Master-Studenten sollen wir an dieser Stelle noch ein Werbung für das Projektseminar „Soziologie der Grenze“ machen, das dieses Semester donnerstags von 10-14 Uhr stattfindet.
„Für die Städte Konstanz und Kreuzlingen ist die Grenzlage typisch und charakterisiert Teile des Alltags. Im Rahmen dieser Veranstaltung sollen aufgrund einer empirischen Befragung die sich daraus ergebenden Konsequenzen näher untersucht werden. Nach der Durchführung der Befragung erfolgt eine Auswertung im Computerlabor.“
Im Zusammenhang mit dem Seminar soll es nächste Woche einen „Grenzausflug“ zum Emmishofer Zoll mit Arnulf Moser (Verfasser des Buches «Der Zaun im Kopf») geben, am 6. Mai wird Prof. Martina Löw einen Vortrag zum Thema „Soziologie“ der Grenze halten, zu dem alle Interessierten recht herzlich eingeladen sind.

3) Vortragsreihe „Berufsperspektiven“
Im Anhang findet ihr das Vortragsangebot der Reihe „Berufeperspektiven“ des Praktika-Pools! Experten stellen ihre Berufe, die durch ein geisteswissenschaftliches Studium ausgeübt werden können, vor. Die Reihe ist also für Soziologie-Studierende interessant und insbesondere für die, die noch nicht genau wissen, was sie nach ihrem Soziologie-Studium anfangen sollen. Außerdem kann man durch regelmäßige Anwesenheit und die Abgabe eines Protokolls 2 ECTS-Punkte bekommen. Die Veranstaltung findet in A701 jeweils am Donnerstag um 18-20 Uhr c.t. statt.

4) Hiwi beim Gleichstellungsreferat gesucht!
Das Gleichstellungsreferat der Universität Konstanz sucht ab dem 1. Juni 2010 eine ungeprüfte Hilfskraft für 40 Stunden im Monat Ausschreibung s. Anhang! (Bewerbungsschluss: 30.04.10)

5) Hiwi beim Academic Staff Development gesucht!
Und auch das Academic Staff Development sucht eine studentische Hilfskraft! Die Ausschreibung mit Bewerbungsschluss am 23. April findet ihr im Anhang!
Wir wollen außerdem an dieser Stelle auf die Seminare und Workshops des ASD im Sommersemester 2010 für Promovierende und Postdocs. aufmerksam machen: http://www.asd.uni-konstanz.de/seminare-workshops-2010/

6) 2 Hiwi-Stellen in der Stabsstelle Kommunikation und Marketing zu besetzen
„In der Stabsstelle Kommunikation und Marketing der Universität Konstanz sind ab sofort zwei Stellen als studentische Hilfskraft (w/m) mit einer Beschäftigungszeit von jeweils bis zu 40 Stunden pro Monat zu besetzen.
Die Aufgaben des Stelleninhabers/der Stelleninhaberin umfassen unter anderem
1. Die Aufbereitung und Erstellung des digitalen Pressespiegels der Universität mittels entsprechender Software,
2. die Mitarbeit bei der Erstellung von Materialien (wie z. B. Faltblätter, Plakate),
3. Unterstützung bei der Entwicklung neuer Kommunikationsformate im Print- und Online-Bereich,
4. (Internet)Recherchen und
5. allgemeine Hilfstätigkeiten und Zuarbeiten im Bereich Kommunikation und Marketing.
Voraussetzungen:
1. Studium an der Universität Konstanz (Bachelor-Studierende ab dem 3. Semester, Master-Studierende, Diplom-Studierende mit abgeschlossenem Vordiplom),
2. Grundkenntnisse in den Bereichen Marketing und / oder Medien- und Kommunikationswissenschaften,
3. gute Kenntnisse im Umgang mit Word, Excel, PowerPoint und Photoshop (oder ähnlichen Programmen),
4. Engagement, selbständiges Arbeiten, sicheres Auftreten.
Bewerbungsschluss: Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen unter Angabe der gewünschten Stundenzahl bis zum 30. April 2010 per Post an Frau Julia Wandt, Universität Konstanz, Stabsstelle Kommunikation und Marketing, Universitätsstraße 10, 78464 Konstanz, oder per E-Mail an julia.wandt@uni-konstanz.de zu senden. Auch bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Wandt (Tel. +49 (0)7531 / 88-5340, E-Mail: julia.wandt(at)unikonstanz.de).”

7) U-Asta-Info (Vollversammlung, Bildungsstreik, Arbeitskreise)
„Liebe Studierende,
willkommen im neuen Semester! Wir möchten Euch in dieser Mail über wichtige Termine und Möglichkeiten zum Engagement im U-AStA informieren. Ausführliche Informationen findet ihr auf unserer Homepage http://www.asta.uni-konstanz.de und in unseren U-AStA-Infos.
1.Vollversammlung:
Am Mittwoch dem 21.04.2010 findet um 16 Uhr in R711 eine studentische Vollversammlung statt.
Tagesordnung:
1.Nachwahlen in den U-AStA
2.Verfasste Studierendenschaft
3.Bildungsstreik
4.Studiticket
2.Ergebnis der Urabstimmung zum Studiticket:
Die Stadtwerke Konstanz wollen den Studiticketpreis erhöhen. Bisher beträgt der Preis 38€ pro Semester. Zusätzlich zahlen alle Studierenden einen Solidarbeitrag von 9,80 €, der an die Stadtwerke geht. Aus den Verhandlungen hatten sich zunächst zwei Optionen der ergeben:
1.Der Preis des Studitickets soll auf 52 € angehoben werden, bei gleichzeitiger Steigerung des Solidarbeitrags auf 15 €.
2.Der Preis des Studitickets soll auf 59 € angehoben werden, bei gleichzeitiger Steigerung des Solidarbeitrags auf 12,50 €.
Über beide Optionen wurde in einer Urabstimmung vom 8.- 10. Februar abgestimmt. Beide Optionen wurden mehrheitlich abgelehnt. (Option 1 wurde mit 80 % abgelehnt. Option 2 wurde mit 93 % abgelehnt). Zugleich wurde über die Frage abgestimmt, ob ein Protest organisiert werden soll, falls die Optionen 1 und 2 keine Mehrheit bei der Urabstimmung finden und die Stadtwerke trotzdem bei diesen Angeboten bleiben. 93 % der Stimmen waren für den Protest.
Die Wahlbeteiligung lag bei 21,83 %.
Mehr Infos: http://www.asta.uni-konstanz.de/wp/?tag=studiticket
3.Bildungsstreik:
Auch diesen Sommer wird wieder durch Aktionen und Infostände auf die Missstände im hiesigen Bildungssystem hingewiesen. Zusätzlich sollen in Diskussionsrunden, Foren und mittels sonstiger Medien über verschiedene Lösungsmöglichkeiten debattiert werden.
Die Aktionswoche findet vom 7. – 11. Juni statt. Am 9. Juni wird es überall in Deutschland Demonstrationen für ein besseres Bildungssystem geben – so auch in Konstanz.
Weiterführende Informationen findet ihr unter: http://www.bildung-konstanz.de und in unseren U-AStA-Infos.
4.Arbeitskreise des U-AStA:
– Biergarten
– Fahrradwerkstatt: Mo-Fr, 12:15-14:00 Uhr im Keller des E-Gebäude
– Freiraum: Auftakttreffen: Donnerstag, 22.04.2010 um 18 Uhr im U-AStA-Büro, H301a
– Initiative Bildungsoffensive (IBO): Auftakttreffen: Donnerstag, 15.04.2010 um 18 Uhr in C421, Kontakt: bildungsoffensive@freenet.de
– Kultur Uni Konstanz (KUK) Treffen: montags 20 Uhr in der Destille
kultur@uni-konstanz.de
– Lehre Auftakttreffen: Mittwoch, 18.04.2010 um 18:00Uhr im U-AStA-Büro, H301a
– Studiengebühren: Kontakt: studiengebuehrenevaluation@googlemail.com
– Verkehr: Treffen Dienstag 20 Uhr im U-AStA-Büro, H301a
– U-AStA-Café Mo–Fr: 12–14 Uhr in H 301b
– Zeitung: Auftakttreffen: Dienstag, 20.04.2010 um 18:00Uhr in G401, Kontakt: unizeitung@freenet.de
Um allgemeine Informationen zu den Arbeitskreisen zu erhalten, könnt ihr euch auch an asta@uni-konstanz.de wenden oder einfach mal bei uns im U-AStA-Büro (H 301a) vorbei schauen. Ansonsten: http://www.asta.uni-konstanz.de/wp/
Beste Grüße
Euer U-AStA“

8) Vortrag „Streiter gegen den Gotteswahn. Der neue Atheismus in den USA und Europa“
Der neue Atheismus meldet sich vehement zu Wort. Richard Dawkins Buch „Der Gotteswahn“ hat für weltweites Aufsehen gesorgt. Und weil Religion auf krankhaftem Wahn beruht, müssen auch Kinder vor religiöser Indoktrination geschützt werden. So erscheinen vermehrt bewusst atheistische Bücher für Kinder (Dawkins for Kids). Die Naturwissenschaften heilen diesen religiösen Wahn. Aber unterstützt der neue Atheismus damit einen wissenschaftlichen Fanatismus?
PD Dr. theol. Dirk Evers (Uni Tübingen) setzt sich mit den Hintergründen und Zielen des neuen Atheismus am 20. April um 18:15 Uhr in A 702 auseinander.

9) Konstituierende Sitzung der neuen Arbeitsgruppe „Wahrheit und Subjektivität“
Im Rahmen der seit Januar 2010 existierenden Forschungsinitiative „Wahrheit und Subjektivität. Figuren und Figurationen der Authentifizierung“ soll eine gleichnamige mit dem Cluster assoziierte Arbeitsgruppe eingerichtet werden, an deren Sitzungen Schlüsselkonzepte, Forschungsliteratur und mögliche Themenfelder der Initiative besprochen werden. Damit soll – auch hinsichtlich der Beantragung eines größeren Forschungsprojektes – in regelmäßigen dreiwöchentlichen Treffen ein offener Austausch in Gang gesetzt werden. Das erste findet am 21. April, 16-18 Uhr in Raum Y 214 statt.
Interessenten sind herzlich eingeladen. Wir bitten um eine Voranmeldung bei:
Robert Suter (Wissenschaftlicher Koordinator der Initiative)
E-Mail robert.suter[at]uni-konstanz.de
Weitere Informationen über die Mitglieder und das Forschungsprogramm der Initiative siehe http://www.exc16.de/cms/wahrheit-subjektivitaet.html

10) Arbeitsgespräche des kulturwissenschaftlichen Kollegs
Die ersten Arbeitsgespräche des kulturwissenschaftlichen Kollegs im neuen Semester finden am 22. und 29. April jeweils um 16 Uhr s.t. im Kulturwissenschaftliches Kolleg (Otto-Adam-Str. 5) statt.
Am 22. April zeigt Grimme-Preisträger Shaheen Dill-Riaz zeigt seinen preisgekrönten Dokumentarfilm „Sand und Wasser“, danach steht er für Fragen zur Verfügung.
Am 29. April spricht Dr. Gideon Reuveni (Melbourne) zum Thema “When the Bagel made Aliyah. Jews and the Changing Regimes of Consumption”
Ansprechpartner ist in beiden Fällen
Fred Girod (fred.girod[at]uni-konstanz.de , Tel. 07531 36304-11

11) AEGEE-Konstanz Summeruniversity
„Liebe auslandsbegeisterte Studierende der Universität Konstanz!
Ihr wollt im Sommer eine Sprache lernen und wisst noch nicht wo? Ihr habt Lust Europa hautnah zu erleben? Ihr wollt ein Projekt verwirklichen und seid Euch noch unklar wo und was? Dann haben wir genau das Richtige für Euch! AEGEE-Konstanz bietet Euch die Möglichkeit an einer Summeruniversity im Sommer 2010 teilzunehmen.
Wie wäre ein Studienreise mit der Transsibirischen Eisenbahn von Sankt-Petersburg über Moskau, Ekaterinburg zum Baikalsee?! Vielleicht aber auch ein Sprachkurs im spanischen Castello oder in den tiefen der italienischen Toskana?! Oder etwa eine Reise ins antike Athen auf den Spuren der alten Griechen?
Wie kann ich teilnehmen und wo kann ich mich informieren?
Am Montag, den 19. April 2010 um 19:30 Uhr in Raum F426 der Universität Konstanz werden wir Euch das Projekt vorstellen, jegliche Fragen beantworten und darüber informieren, wie Ihr teilnehmen könnt.
Wer oder was ist AEGEE-Konstanz?
AEGEE ist das größte europäische Studierendenforum (Association des Etats Généraux des Etudiants de l’Europe) und verbindet über 15 000 Studenten aus 240 Städten in über 40 Ländern des Europäischen Kontinents. Unser Ziel ist es das Zusammenwachsen Europas und die Völkerverständigung über die Grenzen der heutigen EU hinaus zu fördern. AEGEE-Konstanz ist Teil dieses großen Netzwerks. Wir organisieren Konferenzen und Vorträge, Sprachkurse, EU-Simulationen, Trainingskurse, Austauschprogramme und Summeruniversities um Europa für uns alle erlebbar zu machen.
Wir freuen uns auf Euer Kommen!
Euer Team von AEGEE-Konstanz e.V.“
Im Anhang findet ihr das Informationsplakat. Infos auf http://aegee-konstanz.de/ Kontaktadresse ist aegee(at)uni-konstanz.de

12) Projektmanagement als Schlüsselqualifikation
„Liebe Studierende,
zu unserer Auftaktveranstaltung „Projektmanagement“ möchten wir Sie am Dienstag, den 20. April 2010, um 18.00 Uhr in A 701 sehr herzlich einladen.
Projektmanagement ist ein eigenes Vertiefungsfeld in unserem Schlüsselqualifikationsangebot und stellt einen wichtigen Schwerpunkt dar. Um die theoretischen Aspekte des Projektmanagements nachhaltig zu verankern, erhalten Sie die Chance, das Gelernte praxisnah anzuwenden und in einem realen Projekt (mit externen Auftraggebern) umzusetzen. In der Auftaktveranstaltung werden die externen Projekte von den Auftraggebern persönlich präsentiert. Diese stehen dann auch für Fragen zur Verfügung. Die Projektgruppen werden am Ende der Veranstaltung in Abstimmung mit den Auftraggebern gebildet. Die Anmeldung ist ab diesem Zeitpunkt verbindlich.
Die Projektteams werden in den Methoden des Projektmanagements, der Teamfähigkeit und -kommunikation geschult und während der Durchführungsphase begleitet. Die Projekte werden eigenständig in Teams von 3-6 Studierenden bearbeitet. Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme am PM-Workshop nur in Verbindung mit der Bearbeitung eines Projektes möglich ist.
Was erwartet Sie, wenn Sie sich für unser PM-Angebot entscheiden:
… 4 spannende Projekte
… eine mehrtägige Schulung in den Methoden des Projektmanagements und die Begleitung in der Durchführungsphase.
… die Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams direkt mit den externen Auftraggebern.
… die Möglichkeit, Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern zu knüpfen.
… neben den Credits (insgesamt 9 ECTS) auch ein Zeugnis des Auftraggebers sowie eine separate Bestätigung über die Teilnahme am Projektmanagement-Workshop.
Neugierig geworden? Weitere Informationen zu den Projekten finden Sie im
LSF. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen,
mit freundlichen Grüßen
Sibylle Mühleisen“

13) AIESEC Infoabend
„Möchtest du dich persönlich weiterentwickeln? Ein Auslandspraktikum in den Bereichen Management, Entwicklungshilfe, Educationoder IT machen? Projekte organisieren? Ein Team führen? Leute aus aller Welt kennen lernen? Netzwerke bilden? Mit Firmenvertretern auf Augenhöhe verhandeln? Zur Völkerverständigung beitragen? Deine Ideen verwirklichen? Professionell arbeiten und trotzdem jede Menge Spaß haben?
Erfahre auf unseren Infoabenden, wie du all das bei AIESEC verwirklichen kannst und welche weiteren Möglichkeiten dir AIESEC bietet.“
Infoabende:
– Mi, 21.04.2010 an der HTWG,Raum A 120, 19:00 Uhr
– Do, 22.04.2010 an der Uni,Raum A 702, 19:00 Uhr
Weitere Informationen auf http://www.aiesec.org/cms/aiesec/AI/Western%20Europe%20and%20North%20America/GERMANY/AIESEC%20KONSTANZ/AIESEC_in_LC/index.html

14) Deutsch-Ukrainisches Projekt zur studentischen Selbstverwaltung
Etwas zu spät erreichte uns diese Nachricht! Aufgrund einer weiteren Möglichkeit der Teilnahme die folgende Mail trotzdem zur Info!
„Heute,den 16. April, findet um 14.30 im Raum F 423 eine Infoveranstaltung zum deutsch-ukrainischen Projekt zur studentischen Selbsverwaltung statt. Herzlich eingeladen sind Studierende aller Fachbereiche, die Interesse haben, sich bei diesem spannenden Projekt zu engagieren, die Gremienarbeit an der Universität Konstanz und an der T.Schewtschenko Universität Kiew kennenzulernen. Studierende beider Hochschulen sollen ihre Erfahrungen austauschen und gemeinsam ein Handbuch erstellen. Im Mai kommt eine Gruppe Kiewer Studierender nach Konstanz, im Herbst fährt eine Konstanzer Gruppe nach Kiew.
Wer nicht an der Inforveranstaltung teilnehmen kann, sich aber gerne engagieren würde, bitte eine kurze Mail an: agnieszka.vojta(at)uni-konstanz.de
Wir freuen uns auf Euch und ein spannendes internationales Projekt
Agnieszka Vojta und Yvonne Bernard

15) Preis für die beste Arbeit zum Thema „Gleichstellung“
Die Ausschreibung, Infos und der Bewerbungsbogen zum Preis für die beste Arbeit zum Thema „Gleichstellung“ findet ihr im Anhang! Die Abgabefrist der Anträge ist am 3. Mai!

16) Uni-Theater: „Blackbird“ von David Harrower
Dieses Theaterstück wird in Kooperation Universitätstheater und Stadttheater Konstanz stattfinden auf der Studiobühne (unter dem Audimax) stattfinden.
Eine Liebesgeschichte über zwei Menschen die gemeinsam ein lebensveränderdes Ereignis durchgemacht haben. Fünfzehn Jahre nach ihrer leidenschaftlichen Begegnung sucht Una Ray bei der Arbeit auf. Sie war damals zwölf er vierzig … Ein psychologischer Thriller entfaltet sich.
Inszenierung: Tessa Theodorakopoulos mit Cecilia Amman und Klaus Redlin
Aufführungen:
19./20./22./23./24./26./27./29./30. April 2010 und 1. Mai 2010, jeweils 20 Uhr

17) Lesung der Kultur Uni Konstanz „Kuenstler vs. Kanaken (Eine extrabrutale Lesung)“
Literatur auf die Fresse: Kultur Uni Konstanz demonstriert einen Verdrängungskampf. Alt gegen neu, neu gegen alt. Präsentiert werden Texte über Frauen, Geld, Krieg, Religion, Essen, Kunst, Freundschaft, Ehre, Sport, Gentrifizierung, Krieg, Business, Liebe und Tod. Im Ring stehen sich Künstler und Kanaken gegenüber. Aber: Wer ist wer?
Die Lesung findet im Kula (www.kulturladen.de) am Mittwoch, 21.4. statt. Die Karten kosten sowohl im Vorverkauf als auch an der Abendkasse 6 Euro. Einlass ist um 20:30, los gehts um 21 Uhr. Weitere Infos unter: http://www.myspace.com/kuk_kuk

18) Bilanztagung „Familie und Ganztagsschule. Akteure, Praktiken und politische Konsequenzen“
Diese Tagung findet am 6. und 7. Mai am Deutschen Jungendinstitut München statt. Prof. Dr. Andreas Lange von der Uni Konstanz wird unter anderem mit einem Einführungsvortrag an der Tagung teilnehmen. Weitere Infos im Anhang! (Anmeldungen zur kostenlosen Teilnahme bis zum 21. April möglich!)

19) Workshop „Émile Durkheim. Sociology and Ethnology” (HU Berlin)
Dieser Workshop findet vom 17.-19. Juni statt. Alle Infos dazu unter http://www.heike-delitz.de/Durkheim2010.html

20) Ausstellung „Hermes statt SMS. Kommunikation in der Antike“ (Basel)
Diese interessante Ausstellung gibt es zur Zeit (und noch bis zum 15. August) im Antikenmuseum Basel. Auf der HP des Museums gibt es auch zwei freie Eintritte für die Ausstellung zu gewinnen: https://www.antikenmuseumbasel.ch/sonder/hermes/index.html

4b
Liebe Soziologie-Studierende,

eine kleine Korrektur des gestrigen newsBROCK:

die nächste Sitzung des Projektseminars „Soziologie der Grenze“ findet erst kommenden Donnerstag (also 29. April) statt, an dem der Grenzausflug stattfinden soll. Für Fragen und genaue Infos zum Inhalt des Seminars am besten dann direkt bei Prof. Werner Georg nachfragen.

Liebe Annika, vielen Dank für den Hinweis!

Beste Grüße von eurer
Fachschaft Soziologie


Fachschaft Soziologie
Universität Konstanz
Fach D32
78457 Konstanz

tel.: 07531 88 2612
email: fachschaft.soziologie@uni-konstanz.de
www: http://www.uni-konstanz.de/fs-soz

Advertisements