Newsletter Nr. 1

1) Stellenausschreibung Studentische Hilfskraft
2) Änderung der Sprechzeiten der Studienberatung Soziologie
3) An- und Abmeldeverfahren für Projektseminare im Wintersemester 2010/11
4) Filmreihe „Nuri Bilge Ceylan und das Neue Türkische Kino
5) Nutzung von Jabber/XMPP mit Android-Geräten
6) Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik (Nürnberg)
7) Studientag „Gruppe 2010“ (Uni Münster)
8) neue HP mit Erfahrungsberichten zu Studiengängen
9) Innovatives Marktforschungsverfahren: Bitte um Unterstützung meines Forschungsvorhabens
10) RRZN-IT-Handbuecher zum WS

Liebe Soziologie-Studierende,

1) Stellenausschreibung Studentische Hilfskraft
„An der Professur für Mikrosoziologie, im Wintersemester vertreten durch PD Dr. Gunnar Otte (Uni Zürich), ist vom 01.10.2010 – 31.03.2011 eine Stelle als studentische Hilfskraft mit 20 Stunden/Monat zu besetzen. Weitere Infos findet ihr im Anhang!“

2) Änderung der Sprechzeiten der Studienberatung Soziologie
„Liebe Studierende,
im Wintersemester ändern sich die Sprechzeiten der Studienberatung Soziologie:
Mo 14-16 und Di 14-16 Uhr bleibt wie gehabt.
Der Donnerstags-Termin entfällt im Wintersemester
Mit freundlichen Grüßen
T. Raufer“

3) An- und Abmeldeverfahren für Projektseminare im Wintersemester 2010/11
„Auch im Wintersemester 2010/11 wird wiederum ein (nicht über STUDIS abgewickeltes) elektronisches Anmeldeverfahren für Projektseminare durchgeführt werden, um eine möglichst gleichmäßige Verteilung der TeilnehmerInnen zu ermöglichen. Der Anmeldezeitraum dauert vom 1.10. – 8.10.2010. Nähere Information finden Sie demnächst an dieser Stelle.“

4) Filmreihe „Nuri Bilge Ceylan und das Neue Türkische Kino
„Unter dem Titel „Yeni Türk Sineması/Neues Türkisches Kino“ zeigt das Zebra-Kino (Joseph-Belli-Weg 5, http://www.zebra-kino.de/) in diesem Herbst eine Reihe aktueller und vielfach prämierter Spielfilme aus der Türkei ‒ von etablierten RegisseurInnen ebenso wie von jungen, international erfolgreichen FilmemacherInnen. Zwei Vorträge von Konstanzer WissenschaftlerInnen umrahmen die Filmreihe.
Zum Auftakt stellt der Literaturwissenschaftler Dr. des. Özkan Ezli Bezüge zwischen dem Werk des Regisseurs Nuri Bilge Ceylan und dem neuen türkischen Kino her. Hierzulande verbindet man Ceylans Namen wohl am ehesten mit der Renaissance des türkischen Kinos der letzten zehn Jahre. Ceylans Film İklimler/Jahreszeiten (2006) wird die Reihe eröffnen.
Zum Abschluss der Reihe führt die Soziologin Yasemin Soytemel (Forschungsprojekt „Ambivalente Identitäten. Identitätsstiftende Vorbilder bei türkisch-deutschen Jugendlichen“ (mit Prof. Dr. Bernhard Giesen und Dr. Valentin Rauer)) in das Œuvre von Yeşim Ustaoğlu ein, deren preisgekröntes Familiendrama Pandoranin kutusu/Pandora’s Box (2008) zu sehen sein wird.
Alle Vorführungen
23.-27. September: Iklimler/Jahreszeiten (OmU, 2006), Regie: Nuri Bilge Ceylan
23. September, 20 Uhr c.t.: Nuri Bilge Ceylan und das Neue Türkische Kino, Einführung von Dr. des. Özkan Ezli (Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“, Universität Konstanz)
30. September-4. Oktober: Kader/Schicksal (OmU, 2006), Regie: Zeki Demirkubuz
7.-11.Oktober: Schiffe aus Wassermelonen (OmU, 2006), Regie: Ahmet Ulucay
14.-19. Oktober: Tatil Kitabi/Summer Book (OmU, 2008), Regie: Seyfi Teoman
4.-15. November: Bal/Honig (2010), Regie: Semih Kaplanoglu
25.-29. November: Pandoranin kutusu/Pandora’s Box (OmU, 2008), Regie: Yeşim Ustaoğlu
25. November: Zum Œuvre von Yeşim Ustaoğlu, Einführung von Yasemin Soytemel (Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“, Universität Konstanz)

5) Nutzung von Jabber/XMPP mit Android-Geräten
„Das Rechenzentrum hat auf seinen Seiten eine kleine Anleitung veröffentlicht, mit der der Jabber/XMPP-Dienst (Kurznachrichten / Instant Messaging) der Universität auf Android-Geräten (Mobiltelefonen) genutzt werden kann.
So ist (bei entsprechendem Mobilfunkvertrag) kostenlose Sofortkommunikation mit anderen Teilnehmern des XMPP-Netzwerkes (beispielsweise Google Talk, GMX Chat, web.de chat u.v.a.) möglich.
Die Anleitung finden Sie hier:
http://www.rz.uni-konstanz.de/dienste/jabber/jabber-auf-android-geraeten/
Pascal Gienger
( Jabber/XMPP/Mail: pascal.gienger@uni-konstanz.de
University of Konstanz, IT Services Department („Rechenzentrum“)
Electronic Communications and Web Services
Building V, Room V404, Phone +49 7531 88 5048, Fax +49 7531 88 3739)“

6) Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik (Nürnberg)
Am 27./28. September findet in Nürnberg der 4. Bundeskongress „Nationale Stadtentwicklungspolitik“ statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Infos unter http://www.nationale-stadtentwicklungspolitik.de/cln_016/nn_251556/DE/Home/homepage__node.html?__nnn=true Wer Interesse hat, kann sich gerne (schnell) bei uns (fachschaft.soziologie[at]uni-konstanz.de) melden, da eventuell auch eine kleine Gruppe von Fachschaftlern dort hinfahren will.

7) Studientag „Gruppe 2010“ (Uni Münster)
„Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen der Fachschaft,
der Deutsche Arbeitskreis für Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik lädt Sie herzlich zu folgender Veranstaltung ein:
Kostenfreier Studientag GRUPPE am 06. November 2010 an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster
Die Leitung von Teams und Gruppen erfordert spezifische Kompetenzen. Der Erwerb dieses Fachwissens wird Studierenden im Rahmen der üblichen Studienangebote in Hochschuleinrichtungen in der Regel aber nicht vermittelt.
Mit einem kostenfreien Studientag bietet der Deutsche Arbeitskreis für Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik (DAGG) in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Judith Könemann, Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Münster, einen Beitrag, diese Lücke zu füllen.
Der Studientag ist auf die Bedürfnisse von Studierenden zugeschnitten und vermittelt einen Überblick über unterschiedliche methodische Ansätze in der Gruppenarbeit. Die sechs Sektionen des DAGG stellen ihre jeweiligen Arbeitsansätze vor. Dabei wird es sowohl um beraterische und therapeutisch/ klinische Arbeitsfelder als auch um Supervision, Team- und Organisationsentwicklung gehen. Das Angebot richtet sich an Studierende und Interessenten/-innen aus Medizin, Psychologie, Bildung und Erziehung, Wirtschaft, Theologie und Gesundheitswesen.
Zeit: Samstag, 06. November 2010, 10.00 – 17.30 Uhr
Ort: Katholisch-Theologische Fakultät Münster, Johannisstr. 8-10, 48143 Münster
Anmeldungen möglichst bis 20. Oktober 2010 an Geschäftsstelle DAGG, Jutta Bohnhorst, 0561-284567, DAGG.KS@t-online.de Weitere Informationen zum Studientag finden Sie unter http://www.dagg.de
Mit freundlichen Grüßen
i.A. Jutta Bohnhorst
(DAGG-Geschäftsstelle
Landaustrasse 18
34121 Kassel
Tel./Fax: +49(0)561-284567/284418
http://www.dagg.de)“

8) neue HP mit Erfahrungsberichten zu Studiengängen
„Hallo,
wir, zwei Studenten aus München, haben vor kurzem eine Seite gegründet. Die Seite bietet Studenten eine Möglichkeit einen Erfahrungsbericht zu ihrem Studiengang zu schreiben. Diese Berichte sollen interessierten jungen Leuten bei der Wahl des richtigen Studienganges helfen.
Bisher mangelt es leider noch an Besuchern, die sich die Mühe machen, einen Erfahrungsbericht zu ihrem Studium zu schreiben. Wir betreiben die Seite auf eigene Kosten und würden uns freuen, wenn wir, durch eure Hilfe, angehende Studenten bei ihrer Studienwahl unterstützen können. Wir hoffen, dass es somit hoffentlich bald mehr Berichte aus verschiedenen Bereichen geben wird und sind für jegliche Unterstützung dankbar.
Die Seite findet ihr auf: http://www.deine-studienwahl.de
Danke schon mal und viele Grüße aus München,
Franz und Christoph“

9) Innovatives Marktforschungsverfahren: Bitte um Unterstützung meines Forschungsvorhabens
„Sehr geehrte Damen und Herren,
ich wende mich heute an Sie, da ich Sie bitten möchte, mein Forschungsvorhaben zu unterstützen. Im Rahmen meiner Promotion am Lehrstuhl für Marketing I der Universität Hohenheim führe ich gerade eine Untersuchung zum Laptopkauf von Studierenden durch.
Im Mittelpunkt der Befragung steht ein neues Marktforschungsverfahren, welches so zum ersten Mal zum Einsatz kommt. Da ich möglichst viele Studierende dafür gewinnen möchte, wollte ich Sie fragen, ob Sie mir eventuell weiterhelfen könnten, indem Sie Studierende auf diese Untersuchung aufmerksam machen. Hierzu wäre es toll, wenn Sie den Link an die Studierenden über entsprechende Verteilerlisten weiterleiten würden, mit der Bitte zur Teilnahme innerhalb einer Woche.
Die Befragung wird ca. 15-20 Minuten Zeit in Anspruch nehmen.
Der Link zur Online-Befragung ist:
http://www.adenquire.net/pd0h02f4/
Sollten Sie Fragen oder Anregungen zur Befragung haben, können Sie sich gerne an mich unter liess[at]uni-hohenheim.de wenden.
Auf eine positive Antwort hoffend, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen
Dipl. oec. Frank Liess
(Lehrstuhl für Marketing I
Institut für Betriebswirtschaftslehre
Universität Hohenheim (510 D)
Schloss Osthof Ost
D-70593 Stuttgart
Tel.: 0711 / 459-22918
Fax: 0711 / 459-23718
Internet: http://www.marketing.uni-hohenheim.de)“

10) RRZN-IT-Handbuecher zum WS
„Das Wintersemester 2010/11 steht vor der Tuer!
Wir bieten Ihnen zahlreiche IT-Titel an
http://www.rrzn.uni-hannover.de/buecher.html
(nicht alle sind jederzeit lieferbar)
Beispiele:
– Windows 7-Titel
– MS Office 2010-Titel
– PhotoShop CS5
– MATLAB/Simulink
– SPSS 18 (in 2 Baenden)
– Java (in 2 Baenden)
– und weitere Sprachen: C, C++, C#, Python, …
– PHP (in 2 Baenden)
– …
und wir haben zahlreiche Titel in petto:
http://www.rrzn.uni-hannover.de/neue_titel.html
– Maple
– LabVIEW
– Objektorientierter Softwareentwurf mit UML
– weitere Office 2010-Titel
– AutoCAD 2011
– Visual Basic 2010
– Einfuehrung in C
– …
Newsletter
Wenn Sie schnell ueber Neuentwicklungen informiert werden moechten, abonnieren Sie doch den kostenlosen monatlichen Newsletter „RRZN-Handbuecher“. Ueber 1.300 Prof., Mitarbeiter/innen, Studierende haben es schon getan.
Hier steht, wie es geht:
http://www.rrzn.uni-hannover.de/newsletter.html
Informationen Ihrer Hochschule ueber den lokalen Handbuch-Service
finden Sie unter:
http://www.rrzn.uni-hannover.de/bezug.html
Mit freundlichen Gruessen
W. Noack, Koordinator
PS.: Informationen im Web
Startseite zu Handbuechern
http://www.rrzn.uni-hannover.de/buecher.html
Zu jedem Titel finden Sie hier das Inhaltsverzeichnis, Bewertungen von Kolleginnen und Kollegen, haeufig Leseproben und Uebungsdateien.
-> Beachten Sie auch die Suchfunktion im Kopf dieser Seite.
Hochschul-Pressespiegel
http://www.rrzn.uni-hannover.de/presse.html
Kommentare von Hochschul-Mitgliedern zur Kooperation u. zu den Buechern
http://www.rrzn.uni-hannover.de/kommentare.html
Zur Kooperation
http://www.rrzn.uni-hannover.de/kooperation.html
–> Mit Fragen wenden Sie sich ggf. bitte an den/die RRZN-Handbuch-Koordinator/in Ihrer Hochschule. Falls Sie ihn nicht kennen sollten, koennen Sie gern mich anschreiben zur Weiterleitung an Ihren Koordinator.
(Wilhelm Noack, RRZN/Uni Hannover, Schlosswender Str.5, 30159 Hannover
noack@rrzn.uni-hannover.de
Tel.: 0511 / 762 – 4723, Fax: – 4586 (oder notfalls: -3003)“

Beste Grüße von
Eurer FS Soziologie


Fachschaft Soziologie
Universität Konstanz
Fach D32
78457 Konstanz

Raum : F 543
Telefon : 07531/88-2612
E-mail : fachschaft.soziologie@uni-konstanz.de
HP : http://www.uni-konstanz.de/fs-soz
Newsletter : https://mailman.uni-konstanz.de/mailman/listinfo/fs-soz
Sitzungstermin : montags, 18 Uhr c.t. (in der Vorlesungszeit)

Advertisements