Newsletter Nr. 10a/b

10a
1) FS Soz lädt zur Tea-Party mit den American Gayhaters (am 1. Dezember im Kula)
2) 8 bis Kantine
3) Heute, 18 Uhr: Vortrag zu Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten beim Goethe-Institut weltweit
4) Vortrag von PD Dr. Gunnar Otte „Wie funktioniert ein lokaler Club‐ und Diskothekenmarkt?“
5) Veranstaltung „In the Flow of Songs: A presentation on the migrating music of Bengal“

Liebe Soziologie-Studierende,

diese Woche erscheint der Newsletter wieder in 2 Teilen, da nächste Woche ziemlich viele Veranstaltungen stattfinden.

1) FS Soz lädt zur Tea-Party mit den American Gayhaters (am 1. Dezember im Kula)
Muskelbepackte Männer und Männerinnen, knappe Bodysuits mit dem Sternenbanner, schweißtreibende Action in verschiedenen Disziplinen…- wer erinnert sich nicht gerne an die American Gladiators, den feuchten amerikanischen Traum der Fernsehunterhaltung?
Doch moment mal… verbergen sich unter der homoerotischen Fassade möglicherweise Schwulenfeindlichkeit und Heteronormativität…?
Wie dem auch sei: Brockoli, das allseits beliebte Maskottchen der Fachschaft Soziologie lädt Freunde und Feinde zu einer gediegenen Tea-Party in den Kulturladen.
Doch Vorsicht ist geboten: Brockoli – selbst stets oszillierend zwischen asexuell und polymorph pervers – scheut nicht davor zurück, unterdrückten und unterdrückenden Triebnaturen gehörig den Arsch zu versohlen… alles in allem darf man die abgefuckteste Party des Semesters nicht verpassen!

2) 8 bis Kantine
Jetzt neu und nur in deiner Fachschaft!!
—- 8 bis Kantine—–
Das bedeutet: Musik aus der Tube, Bier aus dem Kühlschrank und das jeden verdammten Montag, den Gott uns schenkt.
Also dreh den Swag auf, schau in die Fachschaft, sag „What up“ und dein Wochenstart ist gerettet!
Bier und Radler gibt es wie gewohnt für eine Euronen, eigene Getränke sind auch willkommen.
Per Taxi, Bus, Fahrrad, Handstand geht es dann gegen 23 Uhr in die Kantine zum relaxten Schunkeln.
Es lädt ein
Eure Fachschaft Soziologie (F543)

3) Heute, 18 Uhr: Vortrag zu Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten beim Goethe-Institut weltweit
„Hallo liebe Studierende,
seid ihr auf der Suche nach einem coolen Praktikum oder einem Job?
Dann kommt zum
Vortrag zu Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten beim Goethe-Institut weltweit
am Di, den 23.11, 18.15-19 Uhr im Raum A 703 an der Uni
AEGEE Konstanz und der Career Service der Uni Konstanz organisieren einen Vortrag von Frau Dr. Barbara Malchow-Tayebi, der Institutionsleitern des Goethe-Instituts Schwäbisch Hall zu Einstiegs-und Karrieremöglichkeiten beim Goethe-Institut!
Frau Dr. Barbara Malchow-Tayebi, Leiterin des Goethe-Instituts in Schwäbisch Hall, wird bei ihrem Vortrag über Stellenprofile, Praktikums- und Einstiegsmöglichkeiten informieren.
Hier eine kurze Übersicht über das Goethe-Institut und seine Tätigkeitsfelder:
Das Goethe-Institut ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Mit seinem Netzwerk aus 136 Goethe-Instituten im Ausland und 13 Instituten in Deutschland nimmt es im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland zentrale Aufgaben der auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik wahr.
Die drei Hauptziele des Instituts sind laut Satzung: die Förderung der Kenntnis deutscher Sprache im Ausland die Pflege der internationalen kulturellen Zusammenarbeit
die Vermittlung eines umfassenden Deutschlandbildes durch Informationen über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben.
Das Goethe-Institut bietet sowohl in Deutschland als auch im Ausland herausfordernde Tätigkeiten und Perspektiven.
Termin: Dienstag, 23. November 2010, 18.15 – 19.45 Uhr
Ort: Universität Konstanz, Raum A 703
Referentin: Dr. Barbara Malchow-Tayebi, Leiterin des Goethe- Instituts in Schwäbisch Hall
Kosten: keine
Anmeldung: nicht erforderlich
Wir freuen uns über viele Interessierte!!
Nehmt die Chance wahr, wichtige Insiderinfos zu bekommen und der Referentin im Anschluss an den Vortrag Fragen zu stellen!
Bis bald,
euer AEGEE-Konstanz Team
(www.aegee-konstanz.de)“

4) Vortrag von PD Dr. Gunnar Otte „Wie funktioniert ein lokaler Club‐ und Diskothekenmarkt?“
Der Vortrag von PD Dr. Gunnar Otte (Universität Zürich/Universität Konstanz): „Wie funktioniert ein lokaler Club‐ und Diskothekenmarkt?“ findet im Rahmen des Forschungskolloquiums: Empirische Sozialforschung, am 24.11., 18-20 Uhr, in Raum G530 statt.

5) Veranstaltung „In the Flow of Songs: A presentation on the migrating music of Bengal“
Moushumi Bhowmik, a Bengali singer, writer and music researcher and Sukanta Majumdar, sound recordist will give a talk and presentation
Moushumi Bhowmik and Sukanta Majumdar have been travelling for over eight years in eastern India and Bangladesh and also among expatriate Bengali communities in London, recording songs and meeting with people for their ethnomusicological research on musical expressions of separation and longing (biraho in Bengali) in Bengal’s folk repertoire. In the course of their own journey they have encountered journeys that people have been making for centuries from and into the land of Bengal and seen how those trails get written into the body of its music.
In this 40 minute presentation, using the arts of narration, live singing and audio-video illustration from their own field recordings and recordings made by others, this team of researchers from Calcutta will explore questions of what happens to the music when a land goes through many migrations such as Bengal has done, where many people and thus many musics have found their place and often undergone transformation and change, but which is also a land from which people are forever leaving/having to leave to go to another. The presentation will raise questions about the changeability of borders of lands and borders of music, and what journeys of people can do to alter or fix them.
24 November 2010, 6 pm, Kulturwissenschaftliches Kolleg (Bischofsvilla), Otto-Adam-Str. 5

Bis später,
eure FS Soziologie

10b
6) Glühweinstand morgen (Mittwoch) den ganzen Tag im Eingangsbereich
7) Freigabe des Buchbereichs J
8) Auslandsstudium Nordamerika – Restplätze 2011/12
9) Uni downtown
10) Ausschreibung Hiwistelle am Forschungsprojekt Friedensforschung (Psychologie)
11) Vortrag “Refugee Stories: Evidence, Empathy, and the Public Sphere”
12) Filmeinführung „Zum Œuvre von Yeşim Ustaoğlu“ von Yasemin Soytemel
13) Vortrag „Berufsfeld Entwicklungszusammenarbeit“
14) Vortrag „Kreative Wege des Berufeinstiegs – Alternative Jobsuche, wenn die klassische Bewerbung keinen Erfolg bringt“
15) International Day an der Universität Konstanz
16) Vorträge „Wissenschaft und Realität“
17) Feier zu 20 Jahre Gleichstellungspolitik an der Universität Konstanz „Vom Frauenrat zum Gender Kodex“
18) Veranstaltungshinweis der ZSB
19) International Winter School 2011 in Irkutsk
20) atrain / Stellenausschreibung HR Consultant

… und weiter gehts!

6) Glühweinstand morgen (Mittwoch) den ganzen Tag im Eingangsbereich
Morgen serviert euch eure Lieblings-Fachschaft leckeren Glühwein und Waffeln im Eingangsbereich. Wir freuen uns auf euer Vorbeischauen!

7) Freigabe des Buchbereichs J
„Liebe Studierende,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
sehr geehrte Damen und Herren,
wir freuen uns, dass wir soeben vom Landratsamt Konstanz die Freigabe für den Buchbereich J erhalten haben. Das Landratsamt ist die im Rahmen der Schließung der Bibliothek verantwortliche Behörde und damit auch für diese Bewertungen und Entscheidungen zuständig.
Nach der von dort angeordneten Reinigung des Bereichs J wurde das Ergebnis wie üblich nochmals gutachterlich überprüft und bewertet. Auf Basis dieser Ergebnisse konnte die Freigabe heute erfolgen.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bibliothek haben wie angekündigt bereits alles, was im Vorfeld möglich war, für diesen jetzt eingetretenen Fall der Freigabe vorbereitet. Aus diesem Grund können wir den Buchbereich J bereits ab Montag, 22. November 2010, 9 Uhr, wieder zur Nutzung für Sie öffnen. Heute und über das Wochenende werden noch letzte Vorbereitungen, wie zum Beispiel die Freiräumung des Eingangsbereichs und der Aufbau einer Verbuchungstheke, getroffen. Der Zugang zum Buchbereich J wird über den Innenhof zwischen dem J- und dem V-Gebäude (beim so genannten Stangengarten; siehe auch beigefügter Plan) erfolgen und ausgeschildert sein. Darüber hinaus wird der Bereich J vollständig gegenüber den angrenzenden Bibliotheksbereichen abgedichtet sein.
Sie können alle Arbeitsplätze und Medien im Buchbereich J ab Montag in vollem Umfang nutzen. Die Ausleihe von Medien ist möglich. Bitte legen Sie beim Verlassen des Buchbereichs alle Medien am Ausgangsschalter vor, auch solche, die Sie bereits vorher ausgeliehen und mit hinein gebracht haben. Auch die Kopierer und Scanner in diesem Bereich stehen wie gewohnt zur Verfügung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass – wie bisher auch – Taschen in der Bibliothek nicht zugelassen sind. Sie können wie gewohnt die Plastiktaschen mit Universitätslogo verwenden, die Sie unter anderem im Eingangsbereich zu J erhalten. Bitte informieren Sie uns bei Rückfragen per E-Mail an ub-schliessung@uni-konstanz.de oder telefonisch unter 07531 / 88-2871. Darüber hinaus stellen wir weiterhin regelmäßig aktuelle Informationen in unserem Informationsportal unter http://www.aktuelles.uni-konstanz.de/bibliothek ein.
Mit freundlichen Grüßen
Julia Wandt“

8) Auslandsstudium Nordamerika – Restplätze 2011/12
Bereits in den letzten beiden Newslettern haben wir auf die Infoveranstaltung für die Restplätze „Auslandsstudium in Nordamerika“ hingewiesen.
„Sehr geehrte Studierende,
Sollten sie Interesse an einer nachträglichen Bewerbung für ein Austauschstudium in Nordamerika haben, aber nicht zu der Infoveranstaltung kommen können, wenden Sie sich bitte direkt an die zuständige Koordinatorin im Auslandsreferat:
Verena Bremer
(Tel. + 49 (0) 7531 88 – 5029
Fax + 49 (0) 7531 88 – 3037
http://www.uni-konstanz.de/international
exchange.programs[at]uni-konstanz.de
Sprechzeiten: Di, Do, Fr 10 – 12.30 Uhr, V 802)
Der Bewerbungstermin für die Restplatzvergabe wird der 10. Dezember 2010 sein.
Mit freundlichen Grüßen aus dem
Auslandsreferat
Verena Bremer“

9) Uni downtown
„Was haben Sonnenenergie, Privatsphäre im Mobilnetz und Religionen im Mittelalter gemeinsam? Sie alle sind Thema des Wissenschaftshappenings „uni downtown“ am Freitag, 26. November 2010. Bereits zum vierten Mal bringen die Universität Konstanz und die IHK Hochrhein-Bodensee die wissenschaftliche Simultanvorlesung in die Stadt Konstanz – in diesem Jahr zum ersten Mal unter Beteiligung von Professoren der Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HWTG). Elf Professoren werden zeitgleich an neun besonderen Orten in Konstanz wissenschaftliche Befunde vermitteln: öffentlich, aktuell und allgemeinverständlich. Alle Vorträge beginnen um 18 Uhr, im Anschluss findet ein gemeinsamer Ausklang mit den Referenten und Gastgebern im Restaurant Seerhein statt.
„uni downtown“ bietet eine unkonventionelle Form des Wissenschaftstransfers. Wissenschaft findet darin inmitten der Stadt und in aller Öffentlichkeit statt: an belebten Orten, die mit den Vorträgen in thematischer Verbindung stehen. Die Teilnehmer können aus den zeitgleichen Vorlesungen ihren Favoriten wählen und Forschung an einem atmosphärischen Schauplatz erleben. „uni downtown“ wird veranstaltet von der Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Konstanz und der IHK Hochrhein-Bodensee. „Wir freuen uns sehr, dass es bereits zum vierten Mal und trotz der vielen Terminverpflichtungen gelungen ist, wieder hochkarätige Professoren für unsere Reihe zu gewinnen“, erklärt Ulrich Wacker, Geschäftsführer der Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung. „Ich finde es prima, dass wir nun auch die HTWG mit an Bord haben. Es zeigt damit das große Spektrum der Wissenschaft in unserer Stadt“, ergänzt IHK-Pressesprecher Achim Eickhoff.
Welche Neuerungen bringt uns das „Web 4.0“? Warum altern wir eigentlich? In welcher Form findet Diskriminierung am deutschen Arbeitsmarkt statt? Welche Entwicklung nahm das Medium Telefon und wie lässt sich künftig die Privatsphäre in mobilen Netzen schützen?
„Neue Einsichten in Mensch, Natur, Gesellschaft“ ist das diesjährige Programm von „uni downtown“ überschrieben. Die Veranstaltung verbindet historische Themen wie das Nebeneinander der Religionen im Mittelalter oder den Eichmann-Prozess mit zeitgenössischen Problemfeldern wie der systematischen Gewalt gegen Zivilisten in gegenwärtigen Kriegen bis hin zu einem Ausblick auf die zukünftige Technologie und ihre Einflüsse auf die Gesellschaft. Eine Übersicht über alle Vorträge können Sie auf der Website der Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung unter http://www.uni-konstanz-downtown.de aufrufen.
Die Teilnahme ist kostenfrei, aufgrund der begrenzten Plätze wird jedoch um eine Anmeldung unter Tel. 07531 / 2860145 oder elke.stock (at) konstanz.ihk.de gebeten.

10) Ausschreibung Hiwistelle am Forschungsprojekt Friedensforschung (Psychologie)
Die Projektgruppe Friedensforschung sucht dringend wissenschaftliche Hilfskräfte für ein DFG Projekt. Ausschreibung im Anhang!

11) Vortrag “Refugee Stories: Evidence, Empathy, and the Public Sphere”
Der Vortrag von Charlton Payne, PhD findet am 25. November 2010, 16 Uhr s.t. im Kulturwissenschaftlichen Kolleg Konstanz (Otto-Adam-Str. 5) statt. (Ansprechpartner: Fred Girod, fred.girod[at]uni-konstanz.de, Tel. 07531 36304-11

12) Filmeinführung „Zum Œuvre von Yeşim Ustaoğlu“ von Yasemin Soytemel
Unter dem Titel „Yeni Türk Sineması/Neues Türkisches Kino“ zeigt das Zebra-Kino Konstanz in diesem Herbst eine Reihe aktueller und vielfach prämierter Spielfilme aus der Türkei ‒ von etablierten RegisseurInnen ebenso wie von jungen, international erfolgreichen FilmemacherInnen. Zwei Vorträge von Konstanzer WissenschaftlerInnen umrahmen die Filmreihe.
Nachdem der Literaturwissenschaftler Dr. des. Özkan Ezli zum Auftakt Bezüge zwischen dem Werk des Regisseurs Nuri Bilge Ceylan und dem neuen türkischen Kino hergestellt hat, wird zum Abschluss der Reihe am 25.11. um 20 Uhr s.t. im Zebra-Kino (Joseph-Belli-Weg 5) die Soziologin Yasemin Soytemel in das Œuvre von Yeşim Ustaoğlu einführen, deren preisgekröntes Familiendrama Pandoranin kutusu/Pandora’s Box (2008) zu sehen sein wird.

13) Vortrag „Berufsfeld Entwicklungszusammenarbeit“
„Das Profil der Entwicklungspolitik und –zusammenarbeit hat sich in den vergangenen Jahren verändert: Neben endogenen Problemen in Entwicklungsländern werden neue Herausforderungen wichtig, z.B. müssen internationale Rahmenbedingungen entwicklungsverträglich gestaltet werden oder kooperative Lösungen für Weltprobleme wie die Sicherung des Friedens oder die Bekämpfung der Armut gefunden werden. Wo früher von „Entwicklungsprojekten“ gesprochen wurde, steht heute die globale Strukturpolitik. Vor diesem Hintergrund gibt die Informationsveranstaltung einen Überblick über das Berufsfeld Entwicklungs-zusammenarbeit und –politik sowie über verschiedene Möglichkeiten für Studierende und Hochschulabsolventinnen und –absolventen, sich dieses zu erschließen.
Referenten
Dr. Julia Leininger (Deutsches Institut für Entwicklungspolitik, Bonn)
Veranstalter:
Career Service der Universität Konstanz in Kooperation mit dem Lehrstuhl Internationale Politik
Termin: 29. November 2010, 18:15 Uhr – 19:45 Uhr
Veranstaltungsort: Universität Konstanz, Raum A 704

14) Vortrag „Kreative Wege des Berufeinstiegs – Alternative Jobsuche, wenn die klassische Bewerbung keinen Erfolg bringt“
„In diesem Vortrag lernen Sie verschiedene Möglichkeiten für den Berufseinstieg kennen (z.B. Werkvertrag und Projektarbeit, Franchising und freie Mitarbeit, 1 €-Job oder Existenzgründung, Zeitarbeit uvm.). Die geforderte Berufserfahrung und notwendigen Branchenkenntnisse können Sie auch außerhalb von Praktika und klassischen Arbeitsverhältnissen erwerben. Die gute alte Bewerbungsmappe hat zwar nicht ganz ausgedient, aber Arbeitsuchende sollten sich auch über andere Wege Gedanken machen, um sich einem potenziellem Arbeitgeber zu nähern. Denn rund zwei Drittel aller Jobs in Deutschland werden nicht per Stellenanzeige vergeben.
Referenten
Rüdiger Salomon (Berater für Akademische Berufe der Agentur für Arbeit Konstanz)
Veranstalter
Career Service der Universität Konstanz
Termin: 30. November 2010, 18:15 Uhr – 19:45 Uhr
Veranstaltungsort: Universität Konstanz, Raum F 420“

15) International Day an der Universität Konstanz
Die Universität Konstanz feiert ihren International Day 2010
Das Motto in diesem Jahr: „Andere Länder andere Sitten“
Am 30. November von 11 bis 14 Uhr präsentieren im Foyer der Universität internationale Studierende gemeinsam mit Konstanzer Austauschstudierenden unsere zahlreichen Partnerhochschulen. Wir möchten Sie herzlich dazu einladen sich an Ländertischen über die weltweiten Partnerschaften und Austauschmöglichkeiten der Universität Konstanz zu informieren.
Ab 21 Uhr findet dann die große International Day -Party im K9 statt, zu der alle herzlich eingeladen sind.
Der International Day bietet die Möglichkeit sich aus erster Hand über den Reiz eines Auslandsaufenthaltes zu informieren. Wir freuen uns auf Sie!
Referenten
Veranstalter
Auslandsreferat/ International Office Universität Konstanz
Veranstaltungsort
Foyer der Universität Konstanz“

16) Vorträge „Wissenschaft und Realität“
„Die Vortragsreihe „Wissenschaft im Visier“ wagt den Blick hinter das Selbstverständnis von Wissenschaft, ihre Methoden und ihre Geschichte: Wie ethisch gehen Wissenschaftler angesichts der Konkurrenz um Publikationserfolge vor? Kann man aus wissenschaftlichem Erfolg schließen, dass die Wahrheit über die Welt erfasst wird? Wie wirkten sich wissenschaftliche Irrtümer auf die Geschichte der Wissenschaft aus?
1. Dezember 2010, 18-20 Uhr
Universität Konstanz, Y 311
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Wissenschaft im Visier, veranstaltet vom Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“ und dem Zukunftskolleg der Universität Konstanz
Prof. Dr. Thomas Kirsch (Konstanz/Exzellenzcluster) : „Are spirits real? Notes on the anthropology of spirits possession”
It is a major paradigm in anthropology that ethnographers should seek to understand what has been called „the native“s point of view“ ¬ regardless whether „the native“ is an African peasant or a Swiss banker. But how should anthropologists relate to the claim voiced by religious practitioners in many parts of the world that understanding their life-worlds presupposes the acceptance that spiritual entities exist?
Dr. Matteo Morganti (Konstanz/Zukunftskolleg): Does science tell us about reality?
It is a widespread idea that science occupies a special place among all human activities because it gives us access to the Truth about the reality we live in. However, it is in fact an open philosophical issue whether this view is justified, i.e., whether so-called „scientific realism“ is a compelling position. Indeed, the challenge is to defend scientific realism from a number of forceful „anti-realist“ arguments that emerge upon a careful reflection on both the historical development of science and the conceptual features of scientific theories. In particular, there is an interesting question as to whether the theoretical, non-observable entities and processes scientists tell us about truly exist.”

17) Feier zu 20 Jahre Gleichstellungspolitik an der Universität Konstanz „Vom Frauenrat zum Gender Kodex“
„Der Gleichstellungsrat feiert sein 20 jähriges Jubiläum mit einem bunten Programm aus Vorträgen, Präsentationen, Kabarett sowie Theater und lädt zum anschließenden Apéro mit Tanz ein.
In einem „Streifzug durch 20 Jahre Gleichstellung“ stellen aktuelle und ehemalige Mitglieder der Universität die alten und neuen Themen, die kleinen Schritte und die großen Erfolge der Gleichstellungspolitik der Universität Konstanz vor.
Unter anderem wird Prof. Dr. Thomas Hinz einen Vortrag „Zum Verhältnis von Gleichstellung in der Wissenschaft und Gender Studies“ halten.
Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich. Infos unter http://www.gleichstellung.uni-konstanz.de/ und Programm im Anhang!
Referenten
Rektor, Gleichstellungsbeauftragte, Prorektorin für Internationales und Gleichstellung, Leiterin des Gleichstellungsreferats und weitere Universitätsangehörige
Veranstalter:
Gleichstellungsrat und Gleichstellungsreferat der Universität Konstanz
Termin: 2. Dezember 2010, 14:00 Uhr – 22:00 Uhr
Veranstaltungsort: Senatssaal, V 1001, Universität Konstanz
Kontakt:
Marion Woelki
Gleichstellungsreferat
07531 – 88 2032
marion.woelki[at]uni-konstanz.de)“

18) Veranstaltungshinweis der ZSB
„Liebe Studierende,
wir möchten Sie auf folgende Veranstaltungen zu Lern- und Arbeitstechniken der Zentralen Studienberatung hinweisen:
* VON DER IDEE ZUM FERTIGEN TEXT – BASISKURS: WISSENSCHAFTLICHES SCHREIBEN
Freitag, 26.11.2010, 14 – 18 Uhr
Samstag, 27.11.2010, 9 – 18 Uhr
Sonntag 28.11.2010, 10 – 14 Uhr
* ERFOLGREICH REDEN UND PRÄSENTIEREN – EIN RHETORIKTRAINING
Samstag, 04. Dezember 2010, 10.00 – 18.00 Uhr
* SPEED READING – VISUAL READING® – WIE SIE SCHNELLER LESEN, DAS GELESENE BESSER VERSTEHEN UND LANGFRISTIG BEHALTEN
Freitag, 14. Januar 2011, 14.00 – 18.00 Uhr
Samstag, 15. Januar 2011, 10.00 – 14.00 Uhr
* SPONTAN & SOUVERÄN – WIE SIE IHR AUFTRETEN UND IHRE SCHLAGFERTIGKEIT TRAINIEREN KÖNNEN
Freitag, 28. Januar 2011, 14.00 – 19.00 Uhr
Samstag, 29. Januar, 10.00 – 17.00 Uhr
* SCHREIBBERATUNG ONLINE
Für diese Kurse können Sie sich im SSZ anmelden.
Mehr Informationen finden Sie auf unsere Homepage.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre ZSB“

19) International Winter School 2011 in Irkutsk
Dear colleagues,
International Office of Irkutsk State Technical University would kindly offer your students a unique opportunity to experience Siberian winter. Enclosed you may find information about the International School „Exploring Siberia ’11. Winter edition“.
Diverse academic and cultural program of the course is designed specially for those who is interested in Russian language and Siberian regional studies and who is not afraid of Siberian winter.
We would highly appreciate if you spread this information among the students and staff of your institution.
In case of interest for further details please feel free to contact us:
Tel.: +7 (3952) 405-200
Fax: + 7 (3952) 405-100
E-mail: oms[at]istu.edu
Sincerely yours,
Varvara PANKO (Ms)
Head of the International Office
Irkutsk State Technical University”
Infos dazu im Anhang!

20) atrain / Stellenausschreibung HR Consultant
„Liebe Fachschaftler,
wir von atrain haben im Moment eine offene Stelle für einen HR Consultant und würden uns gerne mit der Bitte an Euch wenden, diese Ausschreibung an Eure Studierenden und Absolventen weiterzuleiten. Wir haben aktuell eine sehr gute Auftragslage und würden demnach gerne Anfang nächstes Jahr einen weiteren Berater / eine weitere Beraterin einstellen. Die Stellenanzeige findet ihr im Anhang – besonders relevant ist der Fokus auf Kandidaten mit Interesse und Erfahrung im Bereich Programmierung und IT!
Infos zu atrain findet ihr auf unserer Homepage http://www.atrain.de
Über eine kurze Rückmeldung wären wir euch sehr dankbar.
Herzlichen Dank und Viele Grüße,
Franziska Kleuderlein
(kleuderlein[at]atrain.de
atrain GmbH
Hainstraße 29
96047 Bamberg
Tel: +49 (0) 951 – 30 20 68 – 26
Fax: +49 (0) 951 – 30 20 68 – 10
http://www.atrain.de)“

Beste Grüße und bis morgen auf den ein oder anderen Glühwein in der Uni,
eure FS Soziologie


Fachschaft Soziologie
Universität Konstanz
Fach D32
78457 Konstanz

Raum : F 543
Telefon : 07531/88-2612
E-mail : fachschaft.soziologie@uni-konstanz.de
HP : http://www.uni-konstanz.de/fs-soz
Newsletter : https://mailman.uni-konstanz.de/mailman/listinfo/fs-soz
Sitzungstermin : montags, 18 Uhr c.t. (in der Vorlesungszeit)

Advertisements