Newsletter Nr. 14a/b

14a
1) Ende des geisteswissenschaftlichen Anmeldezeitraums (StudIS) am 15. Januar!!!
2) ERASMUS Info-Veranstaltung morgen (Mittwoch), 13 Uhr!
3) Soziologie-Kolloquiums-Vorträge diese und nächste Woche
4) Weitere Vorträge
5) Veranstaltung „Irrtum als Antrieb? Eine etwas andere Geschichte der Wissenschaft“
6) Vortrag „Arbeiten und Leben in der Schweiz ? Viele Chancen – aber nicht für alle“
7) Vortrag „Bachelor – was dann?“
8) Workshop „Gender in Progress – Forschungsvorhaben zu Gender- und Gleichstellungsthemen an der Universität Konstanz“
9) Vortrag „Frauen sind anders krank als Männer“
10) Campus Run #01
11) Ski- und Snowboard Samstagsausfahrten 2011
12) Masterinfotag an der Uni Erfurt am 22. Januar
13) Studie zu „Umweltbewusstsein und Tourismus“
14) Allbus-Preis 2011

Liebe Soziologie-Studierende,

am besten öffnet ihr – falls nicht ohnehin schon passiert – jetzt gleich parallel zur Newsletter-Lektüre die Seite https://studis.uni-konstanz.de/ , denn:

1) Ende des geisteswissenschaftlichen Anmeldezeitraums (StudIS) am 15. Januar!!!
„Sehr geehrte Studierende,
am kommenden Samstag, den 15. Januar 2010, endet der Prüfungsanmeldezeitraum in der geisteswissenschaftlichen Sektion sowie in den Bereichen Politik und Verwaltung, Bachelor Jura Nebenfach, Sprachlehrinstitut und Schlüsselqualifikationen. Bitte überprüfen Sie, ob Sie noch Prüfungsanmeldungen vorzunehmen haben.
Wir empfehlen Ihnen dringend, etwaige Prüfungs- und Leistungsanmeldungen
nicht bis zum letzten Tag aufzuschieben.
Für alle Fragen rund um die StudIS-Prüfungsanmeldung stehen Ihnen unter
http://cms.uni-konstanz.de/studis/
umfangreiche Informationen und Anleitungen zur Verfügung.
Falls Sie noch eine TAN-Liste benötigen lesen Sie bitte die Hinweise unter
http://cms.uni-konstanz.de/studis/faq-technische-hilfe/tan-listen-sb-terminal/
Für Einzelfragen zur StudIS-Prüfungsanmeldung verwenden Sie bitte unser Kontaktformular unter
http://cms.uni-konstanz.de/studis/fragen-anregungen/
Bitte schauen Sie ggfls. unter
http://cms.uni-konstanz.de/studis/studispruefungen-einfuehrung/unterstuetzte-studiengaenge/
ob für Ihren Studiengang eine Prüfungs- und Leistungsanmeldung über StudIS möglich ist.
Mit freundlichem Gruß
Ihr StudIS-Team“

2) ERASMUS Info-Veranstaltung morgen (Mittwoch), 13 Uhr!
„Liebe Studierende der Fachbereiche Philosophie, Geschichte und Soziologie,
wir möchten Sie recht herzlich zu einer ERASMUS Info-Veranstaltung des Auslandsreferats einladen.
Wann: Mittwoch, 12.01.2011 13 Uhr c.t.
Wo: Y 311
Thema: Studium und Praktikum in Europa
– ERASMUS-Austauschmöglichkeiten Ihres Fachbereichs
– Tipps für die ERASMUS-Bewerbung (Bewerbungsschluss für Winter- und Sommersemester 2011/12 ist der 01. Februar 2011!)
– Sprachkurse an europäischen Hochschulen
– Stipendien für Auslandspraktika in Europa (Bewerbungsschluss für Auslandsaufenthalte ist der 15. Februar)
Viele Grüße, wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Verena Wagner, M.A.
ERASMUS Outgoings
Renate Krüßmann, M.A.
ERASMUS Hochschulkoordination/Institutional Coordination
(Universität Konstanz (EU-Code: D KONSTAN01)
Auslandsreferat/International Office
D – 78457 Konstanz
Raum V807
Telefon: +49 (0)7531/ 88-2688 or 88-5234
Fax: +49 (0)7531/ 88-3037
Mail: erasmus[at]uni-konstanz.de
http://www.uni-konstanz.de/international)“

3) Soziologie-Kolloquiums-Vorträge diese und nächste Woche

– im Rahmen des Forschungskolloquiums: Empirische Sozialforschung von Prof. Hinz, Prof. Georg und Prof. Otte (mittwochs, 18:15 – 19:45 Uhr, G 530)
12. 1.: Dr. Maarten Buis (Eberhard Karls‐Universität Tübingen, Soziologie): „Simulation as a Way to Combine Information from Multiple Sources“
19.1.: Prof. Dr. Sarah Martiny (Universität Konstanz, Empirische Bildungsforschung): „Die Konsequenz negativer Stereotype auf Emotion und Leistung“

– im Rahmen des Forschungskolloquiums am Lehrstuhl Giesen (mittwochs, 12:00 – 14:00 Uhr, E-402)
12.1.: Yasemin Soytemel (Konstanz): „Kollektive Selbstbeschreibungen türkisch-deutscher Jugendlicher“
19.1.: Dr. Harald Wydra (Cambridge): „The Politics of Meaning-Formation“

4) Weitere Vorträge
– „Die Kulturellen Grundlagen der Desintegration der NATO“ (12. Januar, 19:00 Uhr – 21:00 Uhr, A 703, Referenten: Dr. Timo Noetzel, Tobias Bunde M.A., Prof. Dr. Wolfgang Seibel, Veranstalter: Konstanzer Kulturwissenschaftliches Kolloquium ( Forschungsgruppe „Konfliktgeneratoren“)
– „Hybridität und Pfropfung als Modelle der Integration“ (13. Januar, 16 Uhr s.t., Kulturwissenschaftliches Kolleg Konstanz, Otto-Adam-Str. 5, Referent: Prof. Dr. Uwe Wirth, Universität Gießen)
– “Das Ende der Demokratisierung – Kehren die Diktaturen zurück?“ (17. Januar, 14 Uhr c.t., Raum Y 311, Referent: Prof. Dr. Wolfgang Merkel, Direktor der Abteilung Demokratieforschung, Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin, Öffentlicher Vortrag im Rahmen des Seminars „Entstehungs- und Überlebensbedingungen von Demokratie“, Fachbereich Politik- und Verwaltungswissenschaft)
– Missing a Turn: Culturalized Discourses of Theory in Russia (20. Januar, 16 Uhr s.t., Kulturwissenschaftliches Kolleg Konstanz, Otto-Adam-Str. 5, Referent: Dr. Sergey Erofeev (St. Petersburg)

5) Veranstaltung „Irrtum als Antrieb? Eine etwas andere Geschichte der Wissenschaft“
Die Vortragsreihe „Wissenschaft im Visier“ wagt den Blick hinter das Selbstverständnis von Wissenschaft, ihre Methoden und ihre Geschichte: Wie ethisch gehen Wissenschaftler angesichts der Konkurrenz um Publikationserfolge vor? Kann man aus wissenschaftlichem Erfolg schließen, dass die Wahrheit über die Welt erfasst wird? Wie wirkten sich wissenschaftliche Irrtümer auf die Geschichte der Wissenschaft aus?
19. Januar 2011, 18-20 Uhr
Universität Konstanz, R 513
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Wissenschaft im Visier, veranstaltet vom Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“ und dem Zukunftskolleg der Universität Konstanz
Ulrich Wengenroth (München): Fruchtbarer Irrtum
Wissenschafts- und Technologiepolitik gehören heute zu den letzten Refugien planerischen Optimismus. Das Neue, das Exzellente, das am Markt dereinst Erfolgreiche scheinen gezielt planbar und mit den richtigen, notabene kräftigen Instrumenten herbeiförderbar zu sein. Statt sich auf selbstregulierende Marktprozesse zu verlassen, wollen Wissenschafts- und Technologieplaner eine ihnen offenbar schon bekannte bessere Zukunft politisch schaffen. Die Geschichte der Technik lehrt jedoch, dass Durchbrüche zu Neuem das Neue typischerweise vorher nicht kannten oder ganz falsch sahen. Fundamentale Irrtümer erwiesen sich oft als entscheidender Antrieb zur Realisation ganz unverhoffter Innovationen. Das wirklich Neue ist keine Extrapolation vorhandenen Wissens und vorhandener Technik in die Zukunft. Es ist eine Überraschung, die nur erlebt, wer vorher irrt. Ulrich Wengenroth ist Ordinarius für Geschichte der Technik an der TU München.
Bernhard Kleeberg (Konstanz): Hindernis, Reibung. Irrtümer zwischen Natur- und Geisteswissenschaften
In den Naturwissenschaften scheinen Irrtümer leicht identifizierbar zu sein – als empirisch falsche Erklärungen von Tatsachen; dass sich dies in den Geisteswissenschaften anders verhalte, ergebe sich, wie vielfach behauptet wird, bereits aus dem Umstand, dass wir es hier mit einem anderen Tatsachenbegriff zu tun haben. Diese Einschätzungen werden in dem Vortrag hinterfragt, der im Zusammenhang mit Überlegungen zur Kontrafaktizität der Frage nach epistemologischen Hindernissen und der ‚Reibung ‘ wissenschaftlicher Gegenstände nachgeht. Bernhard Kleeberg ist Juniorprofessor für Wissenschaftsgeschichte der Geistes- und Sozialwissenschaften am Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“ an der Universität Konstanz.
Den abschließenden Kommentar hält David Gugerli, Professor für Technikgeschichte an der ETH Zürich.

6) Vortrag „Arbeiten und Leben in der Schweiz ? Viele Chancen – aber nicht für alle“
„In der Schweiz gibt es mehr Stellen und das Lohnniveau ist hoch“ so lautet eine gängige Einschätzung der Arbeitsmarktlage unseres Nachbarlandes. Das stimmt aktuell nur teilweise, denn Berufseinsteiger und Studienabgänger werden nur in wenigen Branchen gesucht, während hochqualifizierte Fachkräfte gefragt sind. Anita Scherrer, EURES Beraterin (EURES: European Employment Services) aus Schaffhausen, will in diesem Vortrag aufzeigen, in welchen Berufen und Branchen es Arbeitsmöglichkeiten gibt und wie man sich in der Schweiz bewirbt. Sie beantwortet auch Fragen in Bezug auf Aufenthaltsbewilligung, Arbeitserlaubnis, Krankenversicherung, Steuern oder Sozialversicherung allgemein. Allerdings können keine individuellen rechtlichen Auskünfte erteilt werden.“
Referenten
Anita Scherrer (EURES Beraterin des Regionalen Arbeitsvermittlungszentrum Schaffhausen)
Veranstalter
Career Service der Universität Konstanz
13. Januar
16:15 Uhr – 17:45 Uhr
Veranstaltungsort
Universität Konstanz, Raum A 704

7) Vortrag „Bachelor – was dann?“
„Ab in die Praxis – oder direkt den Master dranhängen? Zwei, drei Jahre arbeiten – und dann zurück an die Uni? Für die meisten frischgebackenen Bachelor ist klar: Der Bachelor soll nur eine erste Etappe sein. Laut einer Umfrage des Hochschul-Informations-Systems HIS streben über drei Viertel der Studenten noch einen Master an – weil sie das Gefühl haben, noch nicht genug gelernt zu haben. Oder auch, weil sie unsicher sind, ob sie allein mit dem neuen Kurzstudium auf dem Arbeitsmarkt bestehen. Der Referent will über den Berufseinstieg informieren, Bewerbungsstrategien aufzeigen und Entscheidungskriterien für den „richtigen“ Master diskutieren.“
Referenten
Rüdiger Salomon (Berater für Akademische Berufe der Agentur für Arbeit Konstanz)
Veranstalter
Career Service der Universität Konstanz
19. Januar 2011
18:15 Uhr – 19:45 Uhr
Veranstaltungsort
Universität Konstanz, Raum R 511

8) Workshop „Gender in Progress – Forschungsvorhaben zu Gender- und Gleichstellungsthemen an der Universität Konstanz“
„„Gender in Progress“ präsentiert aktuelle Forschungsvorhaben zu Gender- und Gleichstellungsfragen an der Universität Konstanz. In dem Workshop stellen ExamenskandidatInnen, DoktorandInnen und Post-Docs ihre Arbeiten und Projekte vor und diskutieren diese gemeinsam. Das Austauschforum reicht über Fächergrenzen hinweg und bietet Raum für work in progress.
Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich.
Referenten
ExamenskandidatInnen, DoktorandInnen und Post-Docs, die Geschlechter- und Gleichstellungsfragen in ihren Arbeiten und Projekten thematisieren (aus dem FB Soziologie
Dr. Katrin Auspurg und Eva Amorelli sowie Riadh Brisam)
Veranstalter
Gleichstellungsreferat der Universität Konstanz
20. Januar 2011
09:00 Uhr – 18:00 Uhr
Veranstaltungsort
Senatssaal V1001, Universität Konstanz
Kontakt
Dr. Doris Hayn
Gleichstellungsreferat
07531 – 88 5313
doris.hayn[at]uni-konstanz.de
Das Programm findet ihr im Anhang!

9) Vortrag „Frauen sind anders krank als Männer“
„Die Beauftragte für Chancengleichheit und der Arbeitskreis Gesunde Uni laden Sie zu diesem Vortrag am 19. Januar 2011 um 16.00 Uhr c.t. in R 513 ein.
Erst seit rund zehn Jahren interessiert sich die Medizin für die biologischen, mentalen und sozialen Unterschiede zwischen Frauen und Männern. Die lange Missachtung der Geschlechtsunterschiede auf der einen und der Transfer von Verallgemeinerungen bezüglich „typisch“ Mann und „typisch“ Frau in sämtliche Gesundheitsberufe führte nicht nur zu einem gender gap in der gesundheitlichen Versorgung, sondern auch zu regelrechten Fehldiagnosen und Falschmedikationen beider Geschlechter.
Dieser Vortrag richtet sich an alle, denen ihre Gesundheit wichtig ist – Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Wissenschaft und Administration sowie alle, die in der Gesundheitsversorgung und -vorsorge tätig sind und an diejenigen, die im Bereich Gender Mainstreaming arbeiten. Die Veranstaltung ist kostenfrei.“

10) Campus Run #01
20. Januar 2011
16:00 Uhr – 21:00 Uhr
„Auch genug von all den klassischen Laufveranstaltungen im Herbst und Frühjahr? Dann ergreiff die Chance und starte beim ersten Campus Run des Hochschulsports und zeig uns, dass weder Wetter noch Weihnachtsspeck Dich in Deiner neuen Bestzeit ausbremsen.
Der Start befindet sich im Universitätsstadion. Bis zum Ziel, das ebenfalls das Universitätsstadion ist, führt ein interessanter 4KM langer Rundkurs über die Anlagen der Universität Konstanz. Die Runde ist zweimal zu Laufen und dabei werden auch einige Höhenmeter genommen. Gelaufen wird in der Großgruppe, jedoch gibt es Altersgerechte Wertungsgruppen.
* Meldegeld: 5,- Euro pro Person
* Meldetermin: ab 15.11.2010, bis 30 Minuten vor dem Start
* Startschuss: 16:30 Uhr
* Siegerehrung und Ausklang der Veranstaltung im Anschluss in der Universitätssporthalle“
Weitere Information zur Veranstaltung, Streckenführung, Anmeldung etc. über das Sportprogramm des Hochschulsports auf http://cms.uni-konstanz.de/hochschulsport/

11) Ski- und Snowboard Samstagsausfahrten 2011
„Wir fahren ab dem 15. Januar an den vier aufeinanderfolgenden Samstagen in verschiedene Skigebiete rund um Konstanz. Dabei besteht nicht nur die Möglichkeit, das Skifahren (Carven) oder das Snowboarden von Grund auf zu erlernen bzw. die entsprechenden Techniken zu verbessern und zu perfektionieren, sondern auch einige der schönsten Skistationen von Graubünden, der Ostschweiz und des Vorarlberg kennenzulernen. Mögliche Skigebiete (je nach Schneelage): Savognin, Davos, Lenzerheide, Flumserberge, Montafon (Silvretta Nova).
Die Ski- und Snowboardgruppen umfassen in der Regel nicht mehr als 8 Personen und werden von qualifizierten und erfahrenen Ski- und SnowboardlehrerInnen des Hochschulsports geleitet.
Das jeweiligen Fahrtziel und weitere aktuelle Informationen werden 2 Tage vorher auf der Homepage des Hochschulsports bekannt gegeben. Diesen Samstag geht es nach LENZERHEIDE (Schweiz) (http://www.lenzerheide.com/sites/content/bergbahnen.html). Die Einzelmitfahrt kostet € 19.– (ohne Skikurs) solange noch Restplätze im Bus vorhanden sind. Der Tagesliftpass kostet 27 Euro für Studenten und 39 Euro für Nicht-Studenten Weitere Infos auf der Seite des Hochschulsports (http://cms.uni-konstanz.de/hochschulsport/) und Anmeldung ab sofort unter http://sportbuchung.hsp.uni-konstanz.de/angebote/aktueller_zeitraum/_ski_und_snowboard_samstagsfahrten__ohne_betreuung_.html.

12) Masterinfotag an der Uni Erfurt am 22. Januar
„Die Universität Erfurt lädt am Samstag, 22. Januar 2011, erstmals zu einem Masterinfotag auf den Campus an der Nordhäuser Straße ein.
Studieninteressierte haben an diesem Tag die Möglichkeit, sich ausführlich über folgende Master-Programme an der Uni Erfurt zu informieren:
Geschichtswissenschaft +++ Kinder- und Jugendmedien +++ Kommunikationsforschung +++ Literaturwissenschaft +++ Philosophie +++ Religionswissenschaft +++ Psychologie +++ Sonder- und
Integrationspädagogik +++ Kirche und Kultur +++ Public Policy +++ Staatswissenschaften.
Darüber hinaus wird ein exklusives Wochenendpaket angeboten, das die Möglichkeit eröffnet, die Thüringer Landeshauptstadt genauer kennenzulernen.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.uni-erfurt.de/masterinfotag
Mit freundlichen Grüßen
Anja Traute“
(Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Marketing
Universität Erfurt
Tel. 0361 – 737 5024
E-mail: anja.traute[at]uni-erfurt.de
E-mail: marketing[at]uni-erfurt.de

13) Studie zu „Umweltbewusstsein und Tourismus“
„Hallo Studis,
ich bin Psychologiestudent im Hauptstudium an der Uni Hamburg und im Rahmen meiner Diplomarbeit derzeit in einer Forschungsgruppe für soziale Kognitionen an der Universität Bergen (Norwegen) tätig. Dort betreue ich ein Forschungsprojekt zum Thema „Umweltbewusstsein und Tourismus“ und führe derzeit eine Online-Befragung mit Teilnehmern aus verschiedenen Ländern Europas durch. Die Teilnahme dauert nur 5-10 Minuten und ist in englischer Sprache.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr die Zeit und Lust dazu findet an der Online-Befragung teilzunehmen. Am Ende der Datenerhebung verlosen wir unter allen Teilnehmern insgesamt 2 x 25 Euro Gutscheine von Amazon.de. Falls ich euer Interesse geweckt habe, könnt ihr auf den unten stehenden Link klicken und werdet auf die Seite weitergeleitet:
http://www.surveymonkey.com/s/environment_2011
Vielen Dank für die Hilfe
Rouven Doran
Forschungsassistent
JDMSC – Bergen
University of Bergen“

14) Allbus-Preis 2011
Im Anhang findet ihr noch die Ausschreibung des diesjährigen ALLBUS-Preises (Die seit 1980 alle zwei Jahre durchgeführte Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften)!

Kurse angemeldet?

Beste Grüße von
Eurer FS Soziologie

14b
Liebe Soziologie-Studierende,

da es bis nächste Woche keinen neuen Newsletter gibt, hier für alle, die es noch nicht über die Mailverteiler für BA- und MA-Studierende der Soziologie (https://mailman.uni-konstanz.de/mailman/listinfo/soziologiebastudierende bzw. https://mailman.uni-konstanz.de/mailman/listinfo/soziologiemastudierende) mitbekommen haben, eine Info von Thilo Raufer zur jährlich stattfindenen Studienfahrt nach Prag. Anmeldung ist am Montag Morgen!

„Liebe Studierende,
vom 14.03.- 18.03.2011 findet im Rahmen der ERASMUS-Kooperation des Faches Soziologie mit der Karls-Universität Prag wieder eine Studienfahrt nach Prag für Studierende des Faches Soziologie statt. Es stehen 10 Plätze bereit.
Die Studienfahrt wird im Rahmen der Schlüsselqualifikationen mit 3 Cr anrechenbar sein. Von den TeilnehmerInnen wird erwartet, dass sie ein Referat zu noch abzusprechenden Themen vorbereiten, welches später als schriftliche Ausarbeitung abgegeben werden muss. Während des Aufenthaltes werden wir Veranstaltungen des Soziologie Departments und zu den deutsch-tschechischen Beziehungen an der Karls-Universität besuchen sowie ein kulturelles Rahmenprogramm absolvieren.
Wenn Sie gerne an der Studienfahrt teilnehmen möchten, bitte ich darum, sich bei mir (Raum E 301) ab Montag, den 17. Januar 2011 (ab 8.30 Uhr) persönlich anzumelden. Bei der Anmeldung ist ein Eigenbeitrag von 70,-€ zu entrichten. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen (first come, first serve)! Hauptfachstudierende Soziologie werden zunächst bevorzugt.
Mit freundlichen Grüßen
Thilo Raufer“

Außerdem nochmal zur Erinnerung: Nur noch zwei Tage Zeit eure Kurse bei StudIS anzumelden!

Beste Grüße von
Eurer FS Soziologie


Fachschaft Soziologie
Universität Konstanz
Fach D32
78457 Konstanz

Raum : F 543
Telefon : 07531/88-2612
E-mail : fachschaft.soziologie@uni-konstanz.de
HP : http://www.uni-konstanz.de/fs-soz
Newsletter : https://mailman.uni-konstanz.de/mailman/listinfo/fs-soz
Sitzungstermin : montags, 18 Uhr c.t. (in der Vorlesungszeit)

Advertisements