Newsletter Nr. 19

1) Professorenvertretungen und Lehrveranstaltungen im nächsten Semester
2) Klausurergebnisse Statistik
3) Verwendung des Signets der Universität Konstanz
4) Veranstaltungen des Academic Staff Development (Bewerbung Promotionsstipendium, Advanced Presentation Skills)
5) Restplätze im Semesterferienprogramm
6) Hinweis auf Verwaltungsevaluation
7) Warnung vor Phishing-Mail („UNI-Konstanz Email Konto UPGRADE“)
8) Praktikumsausschreibung der Stadt Konstanz
9) Central Europe between Germany and Russia – Spring University Prague
10) 3. Studentischer Soziologiekongress „Komplexe neue Welt“ (Berlin)
11) Hinweis auf Studiengänge, und -programme (MA Politische Kommunikation, Bremen International Graduate School of Social
12) Erinnerung: Teilnehmerinnen für Traummann-Studie gesucht!
13) Summercamp *Nachbarschaften in kleinen Städten und Kreisen“
14) Europaeische Regionen im Wandel (call for papers/call for participants): Demokratieentwicklung in Ostpolen und in den neuen Bundeslaendern
15) Ausschreibung des 3. Demografie-Preises
16) Ideenwettbewerb „Studentische Netzwerke: kreativ – mobil – kooperativ“
17) 2 weitere Veranstaltungen (Sprungbrett-Events, Momentum)
18) Hinweis auf Kinderferienprogramm
19) Que(e)rgestreift – Filmfestival im Zebra-Kino ab heute!
20) [Lautschrift] Magazin – Schreiben für eckige Klammern
21) Fasnacht an der Universität – Schmotziger Dunschtig (3. März)

Liebe Soziologie-Studierende,

1) Professorenvertretungen und Lehrveranstaltungen im nächsten Semester
In Kürze werden die Lehrveranstaltungen für das kommende Semester online gestellt. Wie immer wird diese Aufstellung aber noch nicht komplett sein, weshalb ihr bis zum Vorlesungsstart immer wieder das Vorlesungsverzeichnis auf neue Veranstaltungen checken solltet.
PD Frank Hillebrandt wird auch nächstes Semester die Professur für Allgemeine Soziologie und Kultursoziologie vertreten. Die Professur für Mikrosoziologie wird im nächsten Semester von Dr. Hanno Scholtz (Uni Bern) vertreten. Im WS 2011/2012 sollen die beiden Stellen dann neu besetzt werden.

2) Klausurergebnisse Statistik
Wer es noch nicht gesehen hat: Unter http://www.uni-konstanz.de/ZE/RZ/statistik/wnagl/ könnt ihr eure Ergebnisse der Statistik-Klausur einsehen.

3) Verwendung des Signets der Universität Konstanz
Im Anhang findet ihr ein vom Justitiziariat erarbeitetes Hinweisblatt betr. der Verwendung des Signets der Universität Konstanz, u.a. zur Verwendung auf Haus- und Abschlussarbeiten…

4) Veranstaltungen des Academic Staff Development (Bewerbung Promotionsstipendium, Advanced Presentation Skills)

– Vortrag „Wie bewerbe ich mich um ein Promotionsstipendium? Besonderer Schwerpunkt: Stipendien nach dem LGFG“
18. März 2011
09:00 Uhr – 11:00 Uhr
Zielgruppe: Promotionsinteressierte und Promovierende
„Die Entscheidung für eine Promotion wirft schnell die Frage auf, wie der Lebensunterhalt finanziert werden kann, während geforscht und die Dissertation verfasst wird. Ein häufig beschrittener Weg ist, ein Promotionsstipendium zu beantragen. In diesem Vortrag lernen Sie die wichtigsten Stipendiengeber kennen und erfahren, worauf es bei einer erfolgreichen Bewerbung ankommt.
Inhalt in Stichpunkten:
• Wer vergibt Promotionsstipendien?
• Ein Überblick über die wichtigsten Förderorganisationen
• Wie finde ich das passende Stipendium?
• Strategien der erfolgreichen Bewerbung
Besonderheiten der Stipendienvergabe nach dem LGFG:
• Wer kann die Förderung in Anspruch nehmen?
• Wie und wann muss die Bewerbung um ein Stipendium erfolgen?
• Wie werden die Stipendien vergeben?
• Worauf kommt es tatsächlich an?“
Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich unter http://www.asd.uni-konstanz.de/seminare-workshops-201011/
Referenten: Dipl. Psych. Silke Hell, Konstanz
Veranstalter: Academic Staff Development
Veranstaltungsort: wird noch bekannt gegeben
Kontakt: Dipl. Psych. Silke Hell, Academic Staff Development, asd[at]uni-konstanz.de

– Workshop “Advanced Presentation Skills: How to Engage the Listener into your Talk”
Mehrtägige Veranstaltung: 21.March 2011 – 22.March 2011
Target Group: Doctoral students and postdocs
“This is an activity-based workshop led by theatre professionals whose expertise is in helping the speaker effectively communicate the importance of the work and the core message in the talk. Repetition is a key aspect of the training so that participants can strengthen the narrative, the emotional tone and the physicality of the talk in order to define and support the speaker’s own dynamic style.
While perfecting public-speaking skills, the seminar also offers participants practical strategies with which to tailor a general scientific talk to various audiences and settings.
Contents in brief:
• Preparing the introduction and conclusion of a talk in English
• Engaging the audience into one’s talk
• Affirming the strengths and individual style of the speaker
• Improving body language
• Developing the narrative arc of the talk”
Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich unter http://www.asd.uni-konstanz.de/seminare-workshops-201011/
Diese Veranstaltung ist kostenpflichtig.
Referenten: Ric Oquita, M.A., New York
Veranstalter: Academic Staff Development
Veranstaltungsort: K7
Kontakt: Mirjam Müller, M.A., Academic Staff Development, asd[at]uni-konstanz.de

5) Restplätze im Semesterferienprogramm
„Liebe Studierende,
für folgende Veranstaltungen unseres Semesterferienprogramms können wir noch Plätze vergeben:
* Argumentations- und Handlungstraining gegen Rechts
* Der Text fängt mit dem Absturz an – Praktischer Journalismus
* Einführung in den Kulturjournalismus (3 Plätze)
* Intercultural Communication and Cooperation with Americans
* Moderation
* Sustainability Management
* The Global Energy Needs in a Nutshell: served in the future by 100% Renewables – with special emphasis on Photovoltaics
* Verhandlungsführung
* Verständigung in Studium und Beruf: Basisseminar Verständigungs-Management
Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie http://cms.uni-konstanz.de/sq/news/2011/02/15/restplaetze-im-semesterferienprogramm/.
Falls Sie noch Interesse haben, an dem Seminar teilzunehmen, schicken Sie uns bitte eine kurze Mail mit Namen und Matrikelnummer. Die Restplätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr SQ-Team

6) Hinweis auf Verwaltungsevaluation
„Liebe Studierende,
im Anhang übersenden wir Ihnen die Ankündigung des Kanzlers zur Verwaltungsevaluation.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Studentische Abteilung“

7) Warnung vor Phishing-Mail („UNI-Konstanz Email Konto UPGRADE“)
„Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,
Aus aktuellem Anlass:
Es wurden wieder tausende sog. „Phishing-Mails“ an Sie versendet, in denen Sie aufgefordert werden, einen Link anzuklicken um dann Ihren Usernamen und Ihr Passwort einzugeben.
Tun Sie dies bitte nicht, diese Mail stammt nicht von uns. Es gibt bei uns weder Kontenupgrades noch eine Überprüfung zwecks einer Verlängerung.
Sollten Sie bereits Ihren Usernamen und Ihr Passwort hinterlassen haben, so ändern Sie Ihr Passwort bitte sofort.
Allgemein: Geben Sie Ihr Passwort nur auf Webseiten ein die unmittelbar zur Universität gehören und die über eine Verschlüsselung aufgerufen wurden („https://“; am Anfang der Adresse).
Achten Sie darauf, dass diese Website zertifiziert ist von der Universität bzw vom DFN.

Tipps:
1. Geben Sie NIE Ihren Usernamen und Ihr Mailpasswort auf einer Website ein, die mit „http://“; beginnt (und nicht mit https://).
2. Geben Sie NIE Ihren Usernamen und Ihr Mailpasswort auf einer Website ein, deren Zertifikatskette Ihr Browser als „nicht gültig“ oder „nicht vertrauenswürdig“ einstuft.
3. Geben Sie NIE Ihren Usernamen und Ihr Mailpasswort auf einer Website ein, die NICHT von der Universität Konstanz beglaubigt wurde (Uni Konstanz CA-S001, s. obige Kette)
4. Geben Sie NIE Ihren Usernamen und Ihr Mailpasswort in einer Mailantwort an.
5. Geben SIE NIE Ihren Usernamen und Ihr Mailpasswort in einem Dienst eines Fremdanbieters ein (Facebook, Google, …). Bei einem Datenmissbrauch sind Sie dann der einzige Verantwortliche. Beachten Sie: mit Ihrem Passwort können verbindliche Prüfungsanmeldungen und anderes erledigt werden. WIR RATEN EXPLIZIT DAVON AB.
Mit freundlichen Grüßen aus dem Rechenzentrum,
Pascal Gienger“

8) Praktikumsausschreibung der Stadt Konstanz
„Sehr geehrte Damen und Herren,
im Anhang finden Sie eine aktuelle Praktikumsausschreibung der Stadt Konstanz, die für die Studenten Ihres Fachbereichs interessant sein könnte. Können Sie sie bitte über den Arbeitsaufenthalts-Verteiler veröffentlichen?
Mit freundlichen Grüßen,
Florian Kley
(Hauptamt – Statistik und Steuerungsunterstützung
Stadt Konstanz
Tel.: 07531/900-283
Fax: 07531/900-12280
E-Mail: KleyF[at]Stadt.Konstanz.de)“

9) Central Europe between Germany and Russia – Spring University Prague
Diese Veranstaltung findet am 14.04.-25.04.2011 statt. Weitere Informationen findet ihr im Anhang!

10) 3. Studentischer Soziologiekongress „Komplexe neue Welt“ (Berlin)
Der studentische Soziologiekongress findet vom 6.-8. Oktober statt. C4P dazu im Anhang!

11) Hinweis auf Studiengänge, und -programme (MA Politische Kommunikation, Bremen International Graduate School of Social Sciences, Postgraduierten-Programm in der deutschen Entwicklungspolitik)
– MA Politische Kommunikation (Uni Düsseldorf, http://www.master-politische-kommunikation.de/)
– Bremen International Graduate School of Social Sciences, http://www.bigsss-bremen.de/admissions/phd/overview/ und http://www.bigsss-bremen.de/admissions/post-doc/overview/)
– Postgraduierten-Programm für Nachwuchskräfte in der deutschen Entwicklungspolitik (s. Anhang)

12) Erinnerung: Teilnehmerinnen für Traummann-Studie gesucht!
„Liebe Soziologiestudentinnen,
als Psychologin erforsche ich die Partnerpräferenzen von Frauen, speziell, welche Eigenschaften Frauen an Männern besonders anziehend finden. Für meine Studie brauche ich dringend noch 100 Teilnehmerinnen. Diese dauert ca. 30 Minuten und Sie erhalten dafür 5 Euro.
Um an der Studie teilnehmen zu können, sollten Sie weiblich, heterosexuell, zwischen 18 und 35 Jahre alt sein und Deutsch als Muttersprache sprechen. Sie können diese Mail auch gerne an andere Interessentinnen weiterleiten oder gleich mit einer oder mehreren Freundinnen zu der Studie kommen.
Die Studie findet diese und nächste im Raum D 522 statt. Wenn Sie daran teilnehmen möchten, schreiben Sie mir für die Vereinbarung eines Termins eine kurze Mail an folgende Adresse:
Traummann.Studie[at]gmx.de
Ich freue mich auf Ihre Teilnahme
Mit vielen freundlichen Grüßen
Gilda Giebel“

13) Summercamp *Nachbarschaften in kleinen Städten und Kreisen“
Sehr geehrte Damen und Herren,
seit Dezember letzten Jahres rufen wir junge Menschen verschiedener Fachrichtungen zu Bewerbungen für unser Sommercamp auf. Gerne möchte wir Sie mit dieser Mail erneut darauf hinweisen.
Gemeinsam mit dem Werkbund Baden-Württemberg, der Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung sowie der IKEA-Stiftung lädt die Schader-Stiftung Studierende, junge Wissenschaftler und Berufstätige bis maximal drei Jahre Berufserfahrung ein, sich für unser Sommercamp 2011 zu bewerben.
Unter dem Titel *Nachbarschaften in kleinen Städten und Kreisen“ möchten wir rund 20 Gewinner in interdisziplinären Teams aus den Gesellschaftswissenschaften, den planerischen, kreativen und anderen Fachdisziplinen zum gemeinsamen Arbeiten einladen. Unterstützt werden die Teams von Gesine Schwan, Christiane Droste, Jan Liesegang, Günter Pfeifer und Michael Stein, die wir als Workshop-Begleiter gewinnen konnten. Sie werden ihre Kompetenzen und Erfahrungen in die Arbeit der jungen Menschen einbringen.
Konzepte können noch bis zum 31. März 2011 eingereicht werden.
Weitere Informationen zum Projekt und zum Wettbewerb finden Sie auf der Internetseite http://www.schader-stiftung.de/gesellschaft_wandel/1232.php.
Wir bitten Sie herzlichst, potentielle Bewerber auf unsere Auslobung aufmerksam zu machen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der Schader-Stiftung“

14) Europaeische Regionen im Wandel (call for papers/call for participants): Demokratieentwicklung in Ostpolen und in den neuen Bundeslaendern
Deadline fuer Aufsaetze: 28. Februar 2011
Die Polnisch-Deutsche Gesellschaft in Krakau, die Europaeische Akademie Berlin und das Institut fuer politische Bildung Baden-Wuerttemberg laden Sie herzlich ein, an einer Fachpublikation mitzuwirken und an einer deutsch-polnischen Fachtagung vom 20.-23. Mai 2011 in Berlin teilzunehmen.
Forschen Sie zum Thema Transformationsprozesse, politische Kultur, Demokratisierung und Demokratieentwicklung, Zivilgesellschaft in Polen und/oder Deutschland? Haben Sie Erfahrungen in bilateralen deutsch-polnischen Forschungsprojekten und moechten Sie diese veroeffentlichen?
Die Publikation von Aufsaetzen (max. 14.000 Zeichen) sowie die Teilnahme an der Fachtagung richtet sich an junge Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, die sich mit Transformationsprozessen in Polen und Deutschland in den Bereichen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auseinandersetzen. Unser Ziel ist es, im Rahmen einer binationalen Kooperationsplattform den aktuellen Forschungsstand zu diskutieren und eine dauerhafte Projektgruppe zu etablieren.
Interessiert? Weitere Informationen erhalten finden Sie unter http://www.eab-berlin.eu und http://www.pn.org.pl
Bei Fragen stehen Ihnen Dr. Kamila Mazurek unter kontakt(at)pn.org.pl und Dr. Weronika Priesmeyer-Tkocz unter wpt(at)eab-berlin.eu jederzeit gerne zur Verfuegung.
Dr. Weronika Priesmeyer-Tkocz
(Studienleiterin / Programme Director
Europaeische Akademie Berlin e.V.
Bismarckallee 46/48, D-14193 Berlin
Tel./Fax: +49-30-895951-14/-95
http://www.eab-berlin.eu)“

15) Ausschreibung des 3. Demografie-Preises
„Sehr geehrte Fachschaftsvertreter und -vertreterinnen,
die Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen schreibt zum dritten Mal den mit 10.000 Euro dotierten Demografiepreis aus. Er wurde von der Stiftung Apfelbaum angeregt und wird von ihr finanziert.
Mit dem international ausgeschriebenen Preis möchte die SRzG die gesell¬schaftliche Diskussion über
den demografischen Wandel und dessen Her¬ausforderungen fördern, ihr eine wissenschaftliche
Grundlage verleihen und damit den Entscheidungsträgern mögliche Handlungsalternativen aufzeigen.
Das Thema des diesjährigen Preises lautet:
„Mehr Alte – wenige Junge: Wo ist eine Machtverschiebung zwischen den Generationen schon heute sichtbar und wie kann sie ausgeglichen werden?“
Die Ausschreibung des Preises richtet sich in erster Linie an Studierende, Doktoranden und
Nachwuchswissenschaftler. Die Einsendung von Team¬arbeiten ist möglich und erwünscht.
Einsendungen sind dabei sowohl in deutscher als auch englischer Sprache möglich. Der Einsendeschluss ist der 01. Oktober 2011.
Die Chance, einen Preis bei dieser Ausschreibung zu gewinnen ist relativ hoch, da sich im Durchschnitt in den letzten Jahren 15-20 Nachwuchswissenschaftler und Studenten beteiligt haben.
Im Anhang erhalten Sie das Plakat zur Bekanntgabe des Wettbewerbs als PDF-Datei. Gerne können Sie die Infor¬mationen auch an andere interessierte Personen, Fachzeitungen und Studentenvereinigungen weiterleiten.
Bei Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Ver¬fügung.
Wir bedanken uns im Voraus herzlich für Ihre Unterstützung.
Mit freundlichen Grüßen
Das SrzG-Team
(Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen
(Foundation for the Rights of Future Generations)
Julius-Hölder-Str. 48
70597 Stuttgart
Postfach 700332
70573 Stuttgart
Tel. 0711 / 28052777
Fax 0711 / 28052778
kontakt[at]srzg.de
http://www.srzg.de)“

16) Ideenwettbewerb „Studentische Netzwerke: kreativ – mobil – kooperativ“
„DINI sucht besonders gelungene Internet-basierte Aktivitäten, Projekte, aber auch Konzepte von Studierenden zur sozialen Vernetzung und Zusammenarbeit, die auch an anderen realen und virtuellen Orten übernommen werden könnten. Die Vielfalt der Themen ist nicht begrenzt:
• Gemeinsames Lernen durch kreative Nutzung mobiler Endgeräte (zum Beispiel Smart Phones).
• Social Networking in einem Fach, zu bestimmten Themen, im Leben auf dem Campus oder …
• Die Hochschule wechseln und dennoch „verbunden“ bleiben.
• Herausragendes studentisches Engagement (z. B. sozial, politisch, interkulturell, ökologisch) und kreativer Einsatz von Netztechnologien.
Weitere Infos unter http://www.dini.de/studentische-netzwerke

17) 2 weitere Veranstaltungen (Sprungbrett-Events, Momentum)
– Sprungbrett-Events: http://www.together-online.ch/mainmenu/sprungbrett-events.html
– Momentum: http://www.momentum09.org/

18) Hinweis auf Kinderferienprogramm
Infos zum Kinderferienprogramm findet ihr im Anhang!

19) Que(e)rgestreift – Filmfestival im Zebra-Kino ab heute!
Mit dem Film „The Big Gay Musical“ wird heute Abend um 21 Uhr das schwul-lesbische Filmfestival „Que(e)rgestreift“ im Zebrakino eröffnet. Das Festival in Zusammenarbeit mit dem Gay-Café bietet neben der Eröffnungsparty heute Abend in der Kantine insgesamt acht Filme zu schwul-lesbischen oder Transgenderthemen bis zum 28. Februar an. Detaillierte Informationen zum Programm im Internet unter http://www.queergestreift.de

20) [Lautschrift] Magazin – Schreiben für eckige Klammern
„Immer wieder erhebt sich die Welt, eine Neuigkeit fährt durch die Zeitungen wie ein Wirbelsturm, bringt Buchstaben und Gefühle durcheinander, dann legt sie sich für einen Moment und atmet aus. Und in diesem Moment beginnen die Finger zu tippen und zu schreiben, die Ereignisse sprudeln in Wörtern und Sätzen auf das weiße Blatt Papier oder auf den Bildschirm. In den Sprachen der Welt und den Melodien verschiedener Gegenden der Welt. Zwischen den Klammern der Lautschrift scheint jeder den gleichen Klang des Wortes zu hören, doch außerhalb der Klammern beginnt die Aufnahme und Interpretation. Dann gehört die Schrift dem Leser, der den Text annimmt, für sich versteht und interpretiert. Dann gehört der Text der Welt, während der Autor die Stricke im Hintergrund zieht und sie festhält wie einen Ballon, der weit fliegen kann, jedoch nicht davon.
Und dann kommst du.
Du bist der Autor, du bist der Leser. An einem Punkt vermischt es sich und jeder sieht nur die bunten Punkte der Luftballons, jeder legt die Betonung zwischen den Klammern auf einen anderen Buchstaben und auf einen anderen Aspekt. Ein breites Format hält zusammen und erlaubt Ausschweifungen, Höhenflüge, Gedankentaumel. In den verschiedensten Formen: Kurzgeschichte, Gedicht, Foto, Comic, Zeichnungen, Gemaltes. Alles spiegelt die Welt wieder, alles atmet Momente wieder aus. Und wieder hinein in die Welt, getarnt in der Klammer, freigelassen für die Lesenden.
Lass dich anstecken vom Einsendungsfang. Schick uns deine Kunstwerke bis 31. März 2011 an einsendungen[at]lautschriftmagazin.de. Wir freuen uns darauf!“ (www.lautschriftmagazin.de)

21) Fasnacht an der Universität – Schmotziger Dunschtig (3. März)
Und noch ein kurzer Hinweis für die Faschingsbegeisterten: närrisches Treiben im Uni-Foyer am 3. März (Programm s. Anhang)!

Beste Grüße,
eure FS Soziologie


Fachschaft Soziologie
Universität Konstanz
Fach D32
78457 Konstanz

Raum : F 543
Telefon : 07531/88-2612
E-mail : fachschaft.soziologie@uni-konstanz.de
HP : http://www.uni-konstanz.de/fs-soz
Newsletter : https://mailman.uni-konstanz.de/mailman/listinfo/fs-soz
Sitzungstermin : montags, 18 Uhr c.t. (in der Vorlesungszeit)

Advertisements