Newsletter Nr. 2

1) An- und Abmeldeverfahren für BA-Projektseminare im Wintersemester 2010/11
2) Mailingliste für Studierende im Masterstudiengang Soziologie
3) Dies Academicus und Uni-Ball
4) 2 Veranstaltungen für promovierende vom Academic Staff Development
5) Betatest: SOGo als Nachfolger unseres Webmail-Systems
6) Australisch-Neuseeländischen Hochschulmessen 2010
7) neuer MA-Studiengang “Soziologie” (Uni Frankfurt)
8) Call for Papers für sechste Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf) zum Thema „Wettbewerb und Hochschulen“
9) The Berlin International Human Rights Congress

Liebe Soziologie-Studierende,

1) An- und Abmeldeverfahren für Projektseminare im Wintersemester 2010/11
„Liebe Studierende im BA-Studiengang Soziologie,
auch im Wintersemester 2010/11 wird wiederum ein (nicht über STUDIS abgewickeltes) elektronisches Anmeldeverfahren für Projektseminare im BA Soziologie durchgeführt, um eine möglichst gleichmäßige Verteilung der TeilnehmerInnen zu ermöglichen.
*Die Anmeldung ist vom 1.10. – 8.10.2010 möglich (Ausschlussfrist!)*.
Bitte gehen Sie hierzu in folgenden Schritten vor:
1. Gehen Sie auf die homepage des LSF, loggen Sie sich ein und gehen zum Modul Aufmodul 6: Methodologie und Methoden der empirischen Sozialforschung“ und dort zu „4600 Projektseminar I+II“
2. Sie finden dort außer den Projektseminaren auch die Veranstaltung „Anmeldung Projektseminare“.
3. Öffnen Sie diese Veranstaltung
4. Klicken Sie dann auf den Button belegen/abmelden, wenn Sie sich für ein Projektseminar anmelden möchten.
5. Sie können sich höchstens für drei Projektseminare bewerben und müssen hierfür ihre Priorität festlegen. Sie können aber nur in einem Projektseminar (!) einen Platz bekommen.
6. Während der Anmeldefrist können Sie sich noch ummelden.
7. Die Plätze werden nach der Priorität vergeben, nicht nach der Reihenfolge der Anmeldung. Sollten mehr Anmeldungen als Plätze zur Verfügung stehen (20 Plätze pro Seminar), werden die Plätze gelost.
8. Nach Abschluss des Anmeldezeitraums erhalten Sie eine mail, in welchem Projektseminar Sie einen Platz bekommen haben.
9. Sie müssen sich dann nicht mehr gesondert über STUDIS anmelden, sondern Ihre Anmeldung wird vom Fachbereichssekretariat (Frau Heuer) vorgenommen.
Diese Informationen finden Sie auch auf der homepage Soziologie: http://www.soziologie.uni-konstanz.de/index.php?id=9634
Einen guten Start ins neue Semester und herzliche Grüße
T. Raufer“
Achtung: Master-Projektseminare sind auch dieses Jahr nicht von dieser Regelung betroffen, d.h. sie müssen normal in STUDIS angemeldet werden.

2) Mailingliste für Studierende im Masterstudiengang Soziologie
„Liebe Master-Studierende,
zukünftig werden sämtliche Informationen zum MA Soziologie über die malingliste „SoziologieMAStudierende“ verschickt. Ich würde Sie also bitten und es dringend empfehlen, dass Sie sich in diese mailinigliste eintragen.
Hier der link: https://mailman.uni-konstanz.de/mailman/listinfo/soziologiemastudierende
Bitte Informieren Sie auch Ihre KomillitonInnen, falls jemand nicht in meiner derzeit verwendeten mailingliste aufgeführt ist.
Herzlichen Dank und einen guten Start ins neue Semester
Thilo Raufer“
Für die BA-Studierenden gibt es bereits seit längerem die Mailingliste „SoziologieBAStudierende“: https://mailman.uni-konstanz.de/mailman/listinfo/soziologiebastudierende

3) Dies Academicus und Uni-Ball
„Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde der Universität Konstanz,
zum Dies academicus 2010 lade ich Sie herzlich ein!
Höhepunkt ist der Festakt am Freitag, 15. Oktober 2010, mit dem Festvortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und Mitglied des Universitätsrates Konstanz.
Nutzen Sie darüber hinaus die Gelegenheit, die Sektionen, Fachbereiche und weitere Institutionen unserer Universität kennen zu lernen – das Rahmenprogramm des diesjährigen Dies academicus vom 14. bis 16. Oktober 2010 bietet Ihnen viele interessante Veranstaltungen und Präsentationen. Feierlicher Abschluss des Dies academicus ist der Universitätsball am Samstag, 16. Oktober.
Ulrich Rüdiger
Rektor der Universität Konstanz“
Alle infos zum Programm unter http://www.dies-academicus.uni-konstanz.de/

4) 2 Veranstaltungen für promovierende vom Academic Staff Development
– Schreibcoaching für Promovierende
Dieses Angebot richtet sich an Promovierende aller Fachbereiche in jeder Phase ihres Schreibprozesses. In monatlich stattfindenden Treffen werden ca. drei kurze Textbeiträge aus verschiedenen Arbeiten, die zuvor allen Teilnehmern zugänglich gemacht werden, systematisch und unter Anleitung besprochen. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei auf die Gesichtspunkte gerichtet, die der Verfasser des Textbeitrages selbst den anderen Teilnehmern zuvor mitgeteilt hat (bspw. der Aufbau des Textes, die Verständlichkeit der Sprache auch für Fachfremde, die Gliederung der Arbeit als Ganzes, die richtige Schwerpunktsetzung, der „rote Faden“ etc.).
Die Erfahrung hat gezeigt, dass insbesondere der Blick von anderen – auch und gerade fachfremden – Promovierenden auf die eigene Arbeit wertvoll sein kann und man auch an Texten von anderen sehr viel für den eigenen Schreibprozess lernen, Blockaden überwinden und neue Impulse gewinnen kann.
Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich unter http://www.asd.uni-konstanz.de/seminare-workshops-2010/
Termin: 15. Oktober 2010, 16:00 Uhr – 20:00 Uhr
Referenten: Pamela Seifert, Mag. jur., Konstanz
Veranstaltungsort: V 1001
Kontakt: Dipl. Psych. Silke Hell, asd[at]uni-konstanz.de

– Gesund und munter im Wissenschaftsbetrieb: Anforderungen wahrnehmen und selbstwirksam gestalten
Der Wissenschaftsbetrieb stellt hohe Anforderungen, die zur Belastung werden können. Dies trifft ganz besonders für Wissenschaftlerinnen zu, die unter starkem Erfolgsdruck stehen und/oder zugleich Familienverantwortung tragen. Der Workshop will Sie dazu anregen, Ihr persönliches Gleichgewicht zu wahren und gesund zu bleiben: Sie loten die Grenzen zwischen Herausforderung und Überforderung aus und erkunden Möglichkeiten, sich wirksam zu entlasten. Die Bereitschaft zur Selbstreflexion und zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch wird vorausgesetzt.
Inhalt in Stichpunkten:
• Vermittlung grundlegender Informationen über stress-induzierte Störungsentwicklungen
• Vom intelligenten Umgang mit Stress: Entwicklung von alltagstauglichen und sinnvollen präventiven Ideen zum „Überleben“ im Wissenschaftsbetrieb
• Zwischen Zeitmanagement, Beziehungsgestaltung und Entspannung: Anforderungen und Ressourcen individuell ausbalancieren
Anmeldung: Bitte melden Sie sich direkt bei „MuT-Mentoring und Training“ mithilfe der Anmeldekarte an. Die Anmeldekarte finden Sie unter: http://www.mut-programm.de Gerne erstatten wir die Teilnahmegebühr für Nachwuchswissenschaftlerinnen aus Konstanz nach Vorlage der Überweisungsbestätigung und der Teilnahmebestätigung. Bitte beide Dokumente einreichen bei Dr. Bettina Duval.
Termin: 11. Oktober 2010, 10:30 Uhr – 17:00 Uhr
Workshop in Kooperation mit MuT – Mentoring und Training und dem Gleichstellungsreferat der Universität Konstanz
Zielgruppe: Promovierende und Postdocs – exklusiv für Frauen!
Referenten: Dr. Marianne Soff, Karlsruhe
Veranstaltungsort: IBZ 2
Kontakt: Dr. Bettina Duval, asd[at]uni-konstanz.de

5) Betatest: SOGo als Nachfolger unseres Webmail-Systems
„Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,
Wir evaluieren SOGo als Nachfolger für unser momentanes Webmail-System (Horde). Das Horde-System hat deutliche Geschwindigkeitsprobleme bei einer überdurchschnittlichen Nutzung des Kalendersystems. Da dieses von vielen Studierenden mittlerweile benutzt wird sind wir dabei, ein leistungsfähigeres System einzuführen.
Damit Sie bereits einen Blick auf SOGo werfen können haben wir diesen Betatest eingerichtet.
Unter
http://www.rz.uni-konstanz.de/dienste/sogo-groupware-beta/
finden Sie Wissenswertes über den Testbetrieb. Dort erfahren Sie auch, wie Sie den Dienst nutzen können (per Webbrowser oder Thunderbird Lightning – Die Kurzanleitung für Apple iCal und iPhone ist in Planung (*)).
Während des Testbetriebs gilt (in Kurzform):
ES WIRD KEIN SUPPORT GELEISTET. DIE VERWENDUNG ERFOLGT AUF EIGENES RISIKO. ES BESTEHT KEIN ANSPRUCH AUF DIE VERFÜGBARKEIT DIESES DIENSTES.
Näheres entnehmen Sie bitte der o.g. Website.
Wir würden uns freuen Ihre Meinung zum Testsystem zu hören.
Bitte senden Sie Hinweise, Anfragen und Anmerkungen ausschliesslich an die Adresse
sogo[at]uni-konstanz.de
Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen aus dem Rechenzentrum,
Pascal Gienger
((*) Kurzversion ohne Gewähr der Korrektheit:
iCal 10.6/iPhone für Kalender/Termine:
– Accounttyp: CalDAV
– Benutzername: (vorname.nachname)
– Server: sogo.uni-konstanz.de
– bei iPhone dringend „alle“ Termine synchronisieren lassen und nicht nur „Termine der letzten XXX Tage“, denn ansonsten wird gar kein Termin geladen!
Gemeinsame Adressbücher mit dem iPhone und dem Apple OS X 10.6 Adressbuch:
– Accounttyp: CardDAV
– Benutzername: (vorname.nachname)
– Server: sogo.uni-konstanz.de)“

6) Australisch-Neuseeländischen Hochschulmessen 2010
„Liebe Studierende,
es ist uns ein Rekord gelungen: vom 22. bis 27. November nehmen 34 Universitäten aus Down Under an unserer Australisch-Neuseeländischen Hochschultournee teil. Wir laden Sie und Ihre Kommilitonen herzlich ein, unsere Hochschulmessen in München, Mannheim, Köln, Hamburg oder Berlin zu besuchen.
Sie können sich jeweils einen Tag lang umfassend über alle Studienmöglichkeiten am anderen Ende der Welt informieren. Die Referenten der Hochschulen aus Down Under beraten an Einzelständen und in Vorträgen aus erster Hand zu Studiengängen, Abschlussmöglichkeiten sowie zu Bewerbungsformalitäten, Visa, Finanzierungsfragen, Arbeitsmöglichkeiten und Karrierechancen. Der Eintritt ist frei.
Ausführliche Informationen zum Programmablauf und die Möglichkeit zur unverbindlichen Anmeldung sind unter http://www.ranke-heinemann.de/australien/messe.php zu finden.
Bitte beachten Sie auch unser Hochschulmessen-Video:
http://www.ranke-heinemann.tv/v/australisch
neuseel%25C3%25A4ndische%2Bhochschulmessen%2Bf198ba
Veranstalter der Hochschultournee ist das Institut Ranke-Heinemann – Studienstiftung, das zentrale Studentensekretariat aller australischen und neuseeländischen Hochschulen in Deutschland. Es möchte sich schon jetzt für die freundliche Zusammenarbeit und Unterstützung für die Messen bei den Akademischen Auslandsämtern der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Universität Mannheim, der Universität zu Köln, der Bucerius Law School sowie dem Neuseeländischen Generalkonsulat bedanken.
Die Termine der Messen:
22. November 2010, 10:00 – 16:00 Uhr
München
Ludwig-Maximilians-Universität München
Geschwister-Scholl-Platz 1
Hauptgebäude, Lichthof
23. November 2010, 10:00 – 15:00 Uhr
Mannheim
Universität Mannheim
Hauptgebäude
Aula
24. November 2010, 10:00 – 16:00 Uhr
Köln
Universität zu Köln
Hörsaalgebäude
Universitätsstr. 35
25. November 2010, 10:00 – 15:00 Uhr
Hamburg
Universität Hamburg
Foyer Erziehungswissenschaften
Von-Melle-Park 8
27. November 2010, 11:00 – 17:00 Uhr
Berlin
Internationales Handelszentrum
Glashalle
Friedrichstr. 95
Gern begrüßen wir Sie und Ihre Kommilitonen auf den Australisch-Neuseeländischen Hochschulmessen 2010! Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Institut Ranke-Heinemann – Studienstiftung
(Australisch-Neuseeländischer Hochschulverbund
Informationszentrum Essen:
Schnutenhausstrasse 44
45136 Essen
Tel: 0201 252552
Fax: 0201 267553
Informationszentrum Berlin:
Friedrichstrasse 95
10117 Berlin
Tel: 030 209629593
Fax: 030 209629591
Informationszentrum München:
Ludwig-Maximilians-Universität München
Referat für Internationale Angelegenheiten
Schellingstr. 9, Raum 202
Tel: 089 21805731
Informationszentrum Wien:
Theresiengasse 32
1180 Wien
Tel: 01 4060224
http://www.ranke-heinemann.de
http://www.ranke-heinemann.at
http://www.ranke-heinemann.tv)

7) neuer MA-Studiengang “Soziologie” (Uni Frankfurt)
„Im Wintersemester 2010/11 startet der M.A.-Studiengang Soziologie
Der konsekutive und forschungsorientierte Masterstudiengang Soziologie wird von den beiden soziologischen Instituten am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Frankfurt am Main angeboten. In der Tradition der Frankfurter Gesellschaftswissenschaften sollen im Laufe des Studiums die Fähigkeiten erworben werden, nach wissenschaftlichen Grundsätzen selbständig zu arbeiten und wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse auf gesellschaftlich relevante Fragen anzuwenden. Der Masterstudiengang Soziologie ist modular aufgebaut und gliedert sich
in fünf Pflichtmodule sowie drei Wahlpflichtmodule. Wahlweise kann der M.A. Soziologie mit oder ohne Schwerpunkt absolviert werden. Angeboten werden vier inhaltliche Studienschwerpunkte:
Geschlechterverhältnisse
Gesellschaft und Wirtschaft
Soziale Ungleichheit und Politische Soziologie
Sozialpsychologie und Elementare Formen sozialen Lebens
Die Zulassung zum Studiengang setzt ein Bachelorstudium in Soziologie oder einen
Abschluss in einem verwandten bzw. vergleichbaren Studiengang voraus. Der Studiengang befindet sich zur Zeit im Akkreditierungsverfahren.
Studiengangsverantwortliche: Prof. Dr. Birgit Blättel-Mink; Studienfachberatung: Elina
Stock M.A.
(Dekanat FB 03 – Gesellschaftswissenschaften
Universität Frankfurt
Tel.:069/798-28537
Email: stock@soz.uni-frankfurt.de)“

8) Call for Papers für sechste Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf) zum Thema „Wettbewerb und Hochschulen“
Den Call for Papers findet ihr im Anhang!

9) The Berlin International Human Rights Congress
“Liebe Studierende,
Unseres Institute for Cultural Diplomacy in Berlin veranstaltet von dem 01. bis 04. Oktober den „Berlin International Human Rights Congress“. Ich sende Ihnen einige Informationen über den Kongress. Im Anhang befindet sich ein Poster.
Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit Amnesty International Deutschland , Dubrovnik International University und dem Club Atlantic Bulgarien stattfinden.

*The Berlin International Human Rights Congress*
*/“Human Rights and Democracy in a Globalised World: Moving Towards an International Consensus“/*
(Berlin, 1^st — 4^th October 2010)
The Institute for Cultural Diplomacy is currently accepting applications to the forthcoming Berlin International Human Rights Congress, taking place from 1^st — 4^th October 2010.
Taking place on the 20^th anniversary of German Reunification, the conference will provide a forum for an interdisciplinary analysis of salient issues with the fields of human rights and democracy. It will explore developments in these areas over the past two decades and consider the key issues shaping discussions at the international level today. The congress will consist of lectures, debates, and panel discussions featuring expert speakers from international politics, international development, diplomacy, academia, civil society, and the private sector. The audience will include students and scholars, diplomatic and political representatives, journalists and civil society practitioners, from across the world. An audience in excess of 150 is anticipated.
The congress is being held in cooperation with *Amnesty International Germany*, *Dubrovnik International University*, and the *Atlantic Club of Bulgaria.*
*Conference Speakers*
Confirmed speakers for the conference include
* *Dr. Solomon Isaac Passy* (Former Foreign Minister of Bulgaria)
* *H.E. Yasar Yakis *(Turkish MP, Former Foreign Minister of Turkey)
* *Prof. Dr. Heiner Bielefeldt *(UN Special Rapporteur for the
Freedom of Religious Belief)
* *Cem Özdemir* (Co-Leader of the German Green Party/Alliance 90)
* *Markus Löning *(Federal Government Commissioner for Human Rights
Policy and Humanitarian Aid at the Federal Foreign Office)
* *Prof. Dr. Anja Mihr *(Associate Professor, Netherlands Institute
for Human Rights, Utrecht)
* *Dr. Alan Berman *(Senior Lecturer, Newcastle University Law
School, Australia)
* *Benjamin Titze *(Amnesty International Germany)
Additional speakers will be updated regularly and can be viewed online under: http://www.culturaldiplomacy.org/academy/index.php?en_conferences_bihrc_speakers *The Institute for Cultural Diplomacy* (ICD — http://www.culturaldiplomacy.org )
The ICD is an international, not-for-profit, non-governmental organization based in Berlin. Over the past decade the ICD has grown to become one of Europe’s leading cultural exchange organizations.
*ICD International Conferences*
Recent international conferences held by the ICD include The International Symposium on Cultural Diplomacy 2010, The Berlin International Economics Congress, and A World Without Walls 2009. Further information about these conferences, including videos and event reviews, can be found online under: http://www.culturaldiplomacy.org/index.php?en_conferences
Further information about the Berlin International Human Rights Congress (BIHRC), including the speakers and event program, can be found online under http://www.icd-humanrights.org . Please don’t hesitate to contact me directly should you require any addition information.
With warmest regards,
Peter Rees
*Development Director*
*Institute for Cultural Diplomacy (ICD)
(*Ku´damm Karree (3rd Floor/Hochhaus)
Kurfürstendamm 207-8 Berlin, Germany-10719
Phone: 00.49.(0)30.2360-7680
Fax: 00.49.(0)30.2360-76811
rees[at]culturaldiplomacy.org
http://www.culturaldiplomacy.org)”

Beste Grüße von eurer
Fachschaft Soziologie


Fachschaft Soziologie
Universität Konstanz
Fach D32
78457 Konstanz

Raum : F 543
Telefon : 07531/88-2612
E-mail : fachschaft.soziologie@uni-konstanz.de
HP : http://www.uni-konstanz.de/fs-soz
Newsletter : https://mailman.uni-konstanz.de/mailman/listinfo/fs-soz
Sitzungstermin : montags, 18 Uhr c.t. (in der Vorlesungszeit)

Advertisements