Newsletter Nr. 6

1) Anschaffungsideen für unsere Bibliothek?
2) Soziologie-Party
3) Personelle Veränderungen innerhalb der Geisteswissenschaftlichen Sektion (neuer Fachbereichssprecher, neue Studiendekanin, neuer Dekan)
4) Forschungskolloquien der Lehrstühle Hinz/Georg/Otte und Giesen
5) 3. STUDENTISCHER SOZIOLOGIEKONGRESS „KOMPLEXE NEUE WELT“ (06.- 08. OKTOBER 2011 IN BERLIN)
6) Kontaktpunkt — die Karrieremesse am See
7) BEST – Orientierungsseminar zur Studien- und Berufswahl (2-tägig)
8) Bodensee Consulting Vorstellungsveranstaltung
9) Jubiläumsevent der Internationalen Bodensee-Hochschule
10) Zuwachs im Sportprogramm des Wintersemesters
11) Restplätze im Bereich Schlüsselqualifikationen
12) EDV-Kurse vom Rechenzentrum im WS 2010/2011
13) Update am Zugangsmodus zum Microsoft IT-Academy Programm der Uni Konstanz
14) Konstanzer Online-Labor
15) Verdienen Sie Geld durch die Teilnahme an ökonomischen Experimenten
16) Neue Kollegiaten am Kulturwissenschaftlichen Kolleg
17) Studierende als Testleiter/innen gesucht
18) Hochschulmessen zum Studium in Australien und Neuseeland
19) Projektbearbeiter/in „Förderung unterrepräsentierter Gruppen“ im Studienwerk

Liebe Soziologie-Studierende,

1) Anschaffungsideen für unsere Bibliothek?
Kennst du ein Buch, das die Uni-Bibliothek unbedingt haben sollte? War ein wichtiges Buch nicht verfügbar oder in irgendeinem Hand- oder Semesterapparat verschwunden? Sollte es von irgendeinem Buch weitere Exemplare geben? – Dann melde dich bis zum 8. November bei uns, deiner Fachschaft Soziologie per e-Mail (fachschaft.soziologie[at]uni-konstanz.de) und nenne uns das fehlende Buch. Wir geben diese Wünsche dann gesammelt an die Bibliothek weiter! Hilf also mit den Bestand unserer Bibliothek weiter zu verbessern!

2) Soziologen-Party
Auch in diesem Semester wird es wieder eine Soziologen-Party geben. Nach derzeitigen Planungen werden wir für euch das erste Adventskalender-Türchen im Kula öffnen… Näheres zum Thema demnächst!

3) Personelle Veränderungen innerhalb der Geisteswissenschaftlichen Sektion (neuer Fachbereichssprecher, neue Studiendekanin, neuer Dekan)
Zum Wintersemester gibt es einige personelle Veränderungen innerhalb der Fachgruppe Soziologie:
Prof. Dr. Thomas Hinz ist neuer Dekan der Geisteswissenschaftlichen Sektion
Prof. Dr. Thomas G. Kirsch ist neuer Fachbereichssprecher des Fachbereiches Geschichte/Soziologie
und Prof. Dr. Dorothea Weltecke (Geschichte) ist neue Studiendekanin des Fachbereiches Geschichte/Soziologie

4) Forschungskolloquien der Lehrstühle Hinz/Georg/Otte und Giesen
Im Anhang findet ihr das Programm des gemeinsam durchgeführten Forschungskolloquiums der Lehrstühle von Prof. Hinz, Prof. Georg und Prof. Otte sowie das Programm des Kulturwissenschaftlichen Kolloquiums von Prof. Giesen im WS 2010/2011.

5) 3. STUDENTISCHER SOZIOLOGIEKONGRESS „KOMPLEXE NEUE WELT“ (06.- 08. OKTOBER 2011 IN BERLIN)
„Sozialer Wandel ist ureigenstes Thema der Soziologie. Egal ob die Diagnose des Postfordismus, des Endes des Nationalstaats, des digitalen oder des beschleunigten Zeitalters: Im gefühlten Tagesrhythmus werden neue Epochen ausgerufen. Gleichzeitig gibt es sozialwissenschaftliche Strömungen, die demgegenüber die Kontinuität sozialer Entwicklung betonen und den angeblichen Neuheiten ihre umstürzende Bedeutung absprechen. Unter dem Kongresstitel „KOMPLEXE NEUE WELT” möchten wir uns mit solchen Zeitdiagnosen kritisch auseinandersetzen.
Der Kongress soll sich dem Thema aus verschiedenen Blickwinkeln nähern. Dabei freuen wir uns insbesondere auf die spezifisch studentische Perspektive, denn wir hoffen durch die Zusammenschau frischer Beobachtungen aus den verschiedensten Bereichen ein aktuelles Mosaik von Gesellschaft abbilden zu können. Mögliche Bezugspunkte können Fragen wie „Wo stehen wir heute?“, „Was ist neu?“ oder „Was bleibt?“ liefern, ohne dass Beiträge jedoch explizit zeitdiagnostischen Charak- ter haben müssen.
Betrachtungen zur Gesamtgesellschaft sind genauso gefragt wie Untersuchungen auf der Mikroebene. Theorie wird gleichberechtigt neben empirisch orientierter Forschung stehen. Die Frage nach der Gestaltungsmöglichkeit der Verhältnisse in Politik und Praxis sowie nach Formen von Eigensinn und Widerständigkeit sollen weitere Schwerpunkte darstellen. Das Thema wirft aber auch selbstkritische Fragen über die Rolle der Soziologie in einer ‚komplexen neuen Welt‘ auf.
Der studentische Soziologiekongress wendet sich an Studierende der Soziologie und der ihr verwandten Fachrichtungen. Beiträge können aus Diplom-, Bachelor-, Master- oder Hausarbeiten sowie aus studentischen Projekten hervorgegangen sein. Aber auch alternative Formen der Auseinandersetzung mit einem Thema können vorge- stellt werden.
Bitte reicht die maximal zweiseitigen Abstracts bis zum 15.02.2011 http://www.soziologiekongress.de/abstract-einreichen oder per Mail an abstracts[at]soziologiekongress.de ein. Bitte teilt uns schon in den Abstracts mit, welche Form ihr vorseht. Bei Vorträgen sollte die Dauer 15 Minuten betragen, danach sind jeweils 30 Minuten Diskussion vorgesehen. Eine Veröffentlichung der Beiträge ist vorgesehen. Bei Fragen könnt ihr jederzeit unter info[at]soziologiekongress.de Kontakt mit uns aufnehmen.
Euer Soziologiekongress-Team“

6) Kontaktpunkt — die Karrieremesse am See
„Liebe Studierende,
die Universität Konstanz bietet Ihnen nicht nur eine exzellente wissenschaftliche Ausbildung,
sondern bereitet Sie auch optimal auf das spätere Berufsleben außerhalb der Hochschule vor.
Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft liegt der Universität
daher besonders am Herzen.
Auch in diesem Jahr lädt der Career Service Sie zur Karrieremesse Kontaktpunkt am 5. November 2010 in Kreuzlingen ein.
Die diesjährige Kontaktpunkt bietet Ihnen die Möglichkeit, zahlreiche Unternehmen als potentielle Arbeitgeber kennen zu lernen und sich über Karrieremöglichkeiten und Berufsfelder zu informieren.
Mit einem von MLP gesponserten Shuttle-Bus kommen Sie am Messetag ab 10:30 Uhr stündlich kostenlos zur Karrieremesse. Vor Ort können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen optimieren und professionelle Bewerbungsfotos machen lassen.
Informationen zu den ausstellenden Firmen und den Vorträgen und Workshops finden Sie
unter http://www.kontaktpunkt-see.de. Messekataloge liegen u.a. im Eingangsbereich und im Studierenden-Service-Zentrum (SSZ) aus.
Ich wünsche Ihnen viele informative Gespräche, neue Impulse und natürlich vielversprechende Kontakte auf der Karrieremesse „Kontaktpunkt 2010“!
Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. Ulrich Rüdiger
Rektor der Universität Konstanz“

7) BEST – Orientierungsseminar zur Studien- und Berufswahl (2-tägig)
„Welche Studienfächer und welche Berufe passen zu mir? Mit dieser Frage setzen sich die Teilnehmer/innen dieses neuen 2-tägigen BEST – Orientierungsseminars auseinander. Sie suchen (und finden) Ihre ganz individuellen Fähigkeiten, Interessen und Ziele und die dazu passenden Berufsfelder und Studienfächer heraus.
Was erwartet Sie im BEST-Seminar?
Wir finden durch Einzel- und Gruppenarbeit Ihre individuellen Fähigkeiten, Interessen und Ziele heraus.
Wir helfen Ihnen, dazu passende Tätigkeits- und Berufsfelder zu finden.
Wir zeigen Ihnen, wie Sie an die wichtigsten Informationen über Berufe, Studiengänge und Ausbildungen kommen, und wie Sie gute Entscheidungen treffen.
Termine: 11. November 2010 und 22. November 2010, 08:00 Uhr – 17:00 Uhr
Kosten: 20€
HP: http://www.studieninfo-bw.de/orientieren_und_entscheiden/entscheidungshilfen/entscheidungstraining_best/best_fuer_schueler/
Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich. Diese Veranstaltung ist kostenpflichtig.
Referenten:
Ulrich Peplinski (Studienberater der ZSB)
Claudia Hentrich (Hegau-Gymnasium)
Veranstalter: Zentrale Studienberatung der Universität Konstanz
Veranstaltungsort: Universität Konstanz, Raum V 1001
Kontakt:
Ulrich Peplinski
(Zentrale Studienberatung
07531 / 88-2694
ulrich.peplinski[at]uni-konstanz.de)“

8) Bodensee Consulting Vorstellungsveranstaltung
„Liebe Kommilitonen,
Anfang November veranstaltet die studentische Unternehmensberatung Bodensee Consulting e.V. wieder Informationsabende, auf denen sich jeder interessierte Student ein Bild von unserer Tätigkeit machen und evtl. vorhandene Fragen stellen kann. Ausdrücklich wollen wir dazu auch Studienanfänger einladen. Der genaue Termin ist:Dienstag, 02. November, 18:00 Uhr c.t., Raum C 358
Kurzinfo: Was ist Bodensee Consulting?
Bodensee Consulting e.V. ist die studentische Unternehmensberatung an Universität und HTWG in Konstanz. Als gemeinnütziger Verein haben wir uns das Ziel gesetzt, die theoretische Exzellenz der Hochschulen in Konstanz mit der wirtschaftlichen Praxis in der Region zusammenzubringen. Von diesem Austausch profitieren beide Seiten, Studenten und Unternehmen. Gemeinsam verfolgen wir das Ziel, aus dem Potential von Studenten und Unternehmen Chancen zu entwickeln. Diese Zusammenarbeit eröffnet beiden Seiten neue Horizonte.
Der Verein rekrutiert sich dabei keineswegs nur aus Studenten der Wirtschafts- oder Verwaltungswissenschaften, sondern legt einen hohen Wert auf eine möglichst breit gefächerte Mitarbeiterschaft. Im Vordergrund für die Projektarbeit steht eine selbstständige, strukturierten Denkweise sowie die Fähigkeit, Ergebnisse in interdisziplinären Teams zu erarbeiten. Spezielles Fach- und Methodenwissen wird während der gesamten Mitgliedschaft durch Schulungen und Workshops bereitgestellt.
Selbstverständlich stehen wir auch außerhalb der Termine für Fragen zur Verfügung. Weitere Informationen und Kontaktdaten sind auf unserer Homepage http://www.bodensee-consulting.org zu finden.
Beste Grüße,
Sebastian Widderich
(Bodensee Consulting e.V.
Ressortleiter Personal
http://www.Bodensee-Consulting.org
Universität Konstanz
Fach 223 / Büro C204
D-78457 Konstanz
Tel.: +49 (0) 7531 88 52 15
Mobil: +49 (0) 160 263 45 80
Fax: +49 (0) 741 13449)“

9) Jubiläumsevent der Internationalen Bodensee-Hochschule
„Erstmals organisiert die Internationale Bodensee-Hochschule IBH als ein Verbund von Hochschulen und Universitäten rund um den See ein richtungsweisendes Programm im Kreuzlinger Dreispitz.
Hochschulen aus Deutschland Liechtenstein, Österreich und der Schweiz und ihre Wissenschaftler präsentieren sich den Besuchern mit Information und Interaktion.
In einem reichhaltigen Workshop-Programm lassen sich die eigenen Interessen vertiefen und persönliche Perspektiven neu entdecken.
MENSCHENWISSENSCHAFTZUKUNFT – 10 JAHRE IBH
Donnerstag, 4. November 2010
9-18 Uhr
Kulturzentrum Dreispitz
CH-8280 Kreuzlingen
Eintritt frei
WORKSHOPS & EXPERIMENTE
– Schnupperkurse Gebärdensprache
– Experimente: Die Mikrowelle – Energie nicht nur zum Kochen.
– Vermessung einer Mumie
– Schnuppervorlesung: Bewegung und Ernährung.
– (Selbst-)Bewusst auftreten
– Psychologie im Job – Spielregeln verstehen und anwenden.
– Selbstcoaching ‐ praxisnah.(Zeit- und Lernmanagement)
– Impulse und kleine Übungen für den Erfolg im Beruf und Studium.
– Integration- Inklusion im Schulsystem
– Wenn Beziehungen in Krisen geraten. Paar-und Trennungsberatung.
Mehr Infos und Programm unter
http://www.bodenseehochschule.org/jubilaeum/front_content.php?idcat=24%5B1%5D
(IBH-Geschäftsstelle
Hauptstr. 90
CH-8280 Kreuzlingen 2
Tel.: +41-(0)71-6770522
Fax: +41-(0)71-6770521
http://www.bodenseehochschule.org)“

10) Zuwachs im Sportprogramm des Wintersemesters
„Nachdem nun auch die Studierenden der Universität zurück auf dem Campus sind, hat das Wintersemester endlich richtig begonnen. So sind wir nun in der glücklichen Lage aktuell zwei weitere Sportarten anbieten zu können:
* Judo
Judo bedeutet übersetzt „der sanfte Weg“. Das Prinzip dieser Sportart ist Siegen durch Nachgeben. Es gibt rund 100 verschiedene Möglichkeiten seinen Gegner zu Fall zu bringen. Dabei wird die Kraft des Gegners geschickt ausgenutzt, so dass sich bei minimalem eigenem Krafteinsatz der Erfolg einstellt. Judotechniken umfassen Würfe, Haltegriffe und Hebel, die den Gegner zum Auf ge ben zwingen sollen. Im Gegensatz zu vielen anderen Kampfsportarten verzichtet Judo be wusst auf Schläge und Tritte und auf alle schmerzhaften und gefährlichen Bewegungsabläufe. –> Zur Anmeldung und ausführlichen Information: http://sportbuchung.hsp.uni-konstanz.de/angebote/aktueller_zeitraum/_judo_training.html
* Musicaldance
Der Musicaldance ist eine Tanzform, die viele Tanzstile beinhaltet, von Ballett, über Modern, bis hin zu grossen Showeinlagen und „fliegenden Beinen“! Der Ausdruck und die Ausstrahlung stehen im Vordergrund, da im Musical drei Komponenten zusammenfließen: Tanz, Gesang und Schauspiel. Aber keine Angst: Ihr müsst nicht singen! –> Zur Anmeldung und ausführlichen Information: http://sportbuchung.hsp.uni-konstanz.de/angebote/aktueller_zeitraum/_musical_dance.html
* Schach
Auf Grund der wiederholten Nachfrage sind wir bemüht noch in diesem Semester wieder einen gemeinsamen Kurs für Schachanfänger und Fortgeschrittene anzubieten. Der Termin für eine Vorbesprechung wird in Kürze bekannt gegeben. Interessierte dürfen sich gerne auf der Vormerkliste (http://sportbuchung.hsp.uni-konstanz.de/angebote/aktueller_zeitraum/_schach.html) eintragen, wer eine Emailadresse angibt wird dann über das erste Treffen direkt informiert.“

11) Restplätze im Bereich Schlüsselqualifikationen
„Liebe Studierende,
wir freuen uns, Sie auf Restplätze in folgenden Veranstaltungen hinweisen zu können:
• LATEX-WORD
• OFFICE-FORTGESCHRITTEN
• FUNDRAISING: GESELLSCHAFTLICHES ENGAGEMENT WECKEN UND NUTZEN
• NON-PROFIT PR
• SOZIALMARKETING
• STRATEGISCHES MARKETING
• Storytelling
Bei Interesse schicken Sie uns bitte eine kurze Mail mit Angabe Ihrer Matrikelnummer. Die Restplätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.
Zudem gibt es noch freie Plätze in folgenden Projekten:
Angebote der Universität Konstanz für Schülerinnen gezielt bewerben
-Erarbeitung und Umsetzung eines Marketing-Konzepts zur Akquise von
Schülerinnen
– Planung und Durchführung einer Themenwoche zum Thema „Kongo“ zugunsten von Studieren Ohne Grenzen e.V.
– Zukunftsplan für das Non-Profit-Projekt Planspiele.de: Fundraising, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit
Bei Interesse bitte melden unter sibylle.muehleisen@uni-konstanz.de
Mit freundlichen Grüßen
Ihr SQ-Team
(www.uni-konstanz.de/sq
Mailinglist: https://mailman.uni-konstanz.de/mailman/listinfo/sq-news“

12) EDV-Kurse vom Rechenzentrum im WS 2010/2011
„Liebe Studierende,
wir bieten auch im WS 10/11 wieder EDV-Kurse zu folgenden Themen an:
– PC-Sicherheitskurse – Level 1 – Einführung
– Präsentation – Level 1 – Einführung
– Tabellenkalkulation – Level 1 – Einführung
– Tabellenkalkulation – Level 2 – Weiterführung des Einführungskurses
– Textverarbeitung – Level 2 – Erstellen von Vorlagen für wissenschaftliche Arbeiten
– LaTeX – Level 1 – Einführung
– SPSS – Level 2 – Einführung (Vorkenntnisse in Statistik werden vorausgesetzt; die Kurse im WS sind beide belegt)
Die Anmeldung erfolgt über das LSF: „Suche nach Veranstaltungen/Einrichtung/Rechenzentrum“.
Weitere Informationen finden sie auch auf unserer RZ-Website.
Der ANMELDEzeitraum hat bereits begonnen. Sie können sich aber jederzeit für die Kurse anmelden, solange noch Plätze frei sind.
Eine Bestätigung erfolgt kurz darauf per E-Mail. Sollten die Kurse schon belegt sein, kommen Sie auf eine Warteliste und werden umgehend informiert, sobald ein Platz frei wird.
Diese Kurse können als Teilmodule im Rahmen der SQ-Veranstaltung „/Basismodul: Schlüsselkompetenzen für ein nachhaltiges Studium/“ (3 ECTS) angerechnet werden.
Zusätzlich gibt es drei ECTS-Kurse, die eine Kombination aus den obigen Kursmodulen darstellen. Diese Kurse gehen 4 Tage und geben im Anschluss ebenfalls 3 ECTS-Punkte.
Für weitere Informationen dazu wenden Sie sich bitte an die Schlüsselqualifikationsstelle (SQ).
Mit freundlichen Grüßen,
Ihre RZ-Kursleitung
(Raum: V513 / V407
Tel: 88-5225 / -3612 / -4542
Mail: studentenkurse[at]uni-konstanz.de)“

13) Update am Zugangsmodus zum Microsoft IT-Academy Programm der Uni Konstanz
„Sehr geehrte Teilnehmer am Microsoft IT-Academy-Programm,
ab sofort ist der Zugang zu dem Microsoft ELMS-Portal
(http://msdn40.e-academy.com/elms/Storefront/Home.aspx?campus=ukonstanz_informatik)
umgestellt. Anstelle der bislang erstmaligen Registrierung (über die Uni-Mailzugangsdaten) und anschließendes Login am Portal mit einem separaten Passwort wird künftig die Authentifikation direkt mit den Uni-Mailzugangsdaten (Uni-EMail-Adresse plus Uni-EMail-Passwort) geprüft.
(Die entsprechende Überprüfung wird natürlich durch einen Uni-Server und nicht durch das ELMS-Portal selbst durchgeführt! Ihre Zugangsdaten „verlassen“ also die Uni nicht.)
Als bereits registrierte/r Benutzer/in ändert sich für Sie lediglich folgendes: ab sofort melden Sie sich mit den Uni-Daten, nicht mehr mit dem separaten ELMS-Passwort an.
Für neue Benutzer ist der Vorteil: es entfällt die Wartezeit auf die Freischaltung des ELMS-Accounts.
Beste Grüße
M. Scholl, MS ITA Programmadministrator
(Universitaet Konstanz
FB Informatik & Informationswissenschaft
D-78457 Konstanz, Germany
Tel: +49 (0)7531/88-4432, Fax: +49 (0)7531/88-3577
http://www.informatik.uni-konstanz.de/~scholl)“

14) Konstanzer Online-Labor
„Liebe Fachschaft Soziologie,
ich möchte Sie gerne auf das neugegründete „Konstanzer Online-Labor“ aufmerksam machen und wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie auch die Studierenden Ihres Fachbereichs auf dieses Angebot aufmerksam machen würden.
Im Rahmen des Konstanzer Online-Labors werden regelmäßig kurze wissenschaftliche Online-Studien in den Bereichen Psychologie und Verhaltensökonomie durchgeführt. Die Studien sind internet-basiert – sie können also von jedem Computer aus durchgeführt werden. Unter den Teilnehmenden verlosen wir attraktive Preise (meist Geldprämien oder Amazon-Gutscheine in Höhe von 100 Euro).
Um Informationen über neue Online-Studien zu erhalten, senden Sie eine leere E-Mail an
online-labor+subscribe@googlegroups.com
Sie werden dann einer Mailingliste hinzugefügt und erhalten jeweils eine Nachricht, wenn eine neue Studie angeboten wird.
Die Sicherheit der Daten nehmen wir sehr ernst. Die E-Mails werden selbstverständlich ausschließlich für die Einladung zu Studien verwendet und keine Daten werden an Dritte weitergegeben.
Für Ihre Unterstützung wäre ich Ihnen sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen,
Martin Bruder
(Zukunftskolleg
Box 216
78457 Konstanz
Germany
Tel +49 (0)7531 88-5643
Fax +49 (0)7531 88-4829
martin.bruder[at]uni-konstanz.de)“

15) Verdienen Sie Geld durch die Teilnahme an ökonomischen Experimenten
„Liebe Studierende,
Seit Dezember 2007 existiert an der UNI Konstanz ein wirtschaftswissenschaftliches Computerlabor, in dem Entscheidungsverhalten in ökonomisch relevanten Situationen unter kontrollierten Bedingungen untersucht wird.
Für diese Experimente benötigen wir viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer und hoffen, auch Sie dafür gewinnen zu können.
Weshalb kann die Teilnahme an Experimenten für Sie interessant sein?
* Sie werden für Ihre Teilnahme gut bezahlt. Die Auszahlung erfolgt vor Ort in bar und hängt sowohl von Ihren Entscheidungen als auch von den Entscheidungen der anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab.
* Eine Experimentteilnahme dauert jeweils nur 1 – 2 Stunden und lässt sich problemlos in den Studierendenalltag integrieren. Wie oft Sie teilnehmen möchten, entscheiden Sie selbst.
* Sie erhalten einen Einblick in die experimentelle Wirtschaftsforschung und kommen in interessante ökonomische Entscheidungssituationen, die beispielsweise Kooperationsverhalten, Risikofreude, Fairness oder die Funktionsweise von Märkten simulieren.
* Der rege Zulauf von Teilnehmerinnen und Teilnehmern in den letzten Jahren und das positive Feedback, das wir regelmäßig von den Studierenden erhalten, zeugen von breiter Akzeptanz und von Vertrauen.
Wenn Sie sich unverbindlich in unsere Interessentendatenbank eintragen, erhalten Sie per E-Mail Anfragen für konkrete Experimenttermine. Über einen Anmeldelink können Sie sich dann verbindlich für den von Ihnen gewünschten Termin eintragen.
Sollten Sie nicht bereits in unserer Interessentendatenbank gelistet sein, können Sie sich über folgenden Link eintragen:
http://www.lakelab.de
Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie haben ferner jeder Zeit die Möglichkeit, sich wieder auszutragen. Das Labor wurde vom Lehrstuhl für angewandte Wirtschaftsforschung in Zusammenarbeit mit dem Thurgauer Wirtschaftsinstitut errichtet und befindet sich im Rechenzentrum der Universität Konstanz, Raum V418. Weitere Informationen finden Sie in den FAQ unter obenstehendem Link.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung und würden uns sehr darüber freuen, Sie bald im Computerlabor begrüßen zu dürfen.
Mit freundlichen Grüßen,
Johannes Gerling
(Experimentorganisation am Lehrstuhl von Prof. U. Fischbacher
Lakelab des Thurgauer Wirtschaftsinstituts an der Universität Konstanz)“

16) Neue Kollegiaten am Kulturwissenschaftlichen Kolleg
„Zum Wintersemester 2010/2011 treten fünfzehn neue Kollegiaten ihren Forschungsaufenthalt in der Bischofsvilla und der Seeburg an.
Prof. Dr. Anil Bhatti, Professor für German Studies (Jawaharlal Nehru University, New Delhi), setzt sich mit Prozessen der Homogenisierung und Heterogenisierung, mit Phänomenen der De- und Reterritorialisierung in Sprache, Literatur, Kultur, Politik und Gesellschaft auseinander.
Der Kunsthistoriker Prof. Dr. Gerd Blum (Kunstakademie Münster) fragt anhand von Giorgio Vasaris „Lebensbeschreibungen der besten Architekten, Bildhauer und Maler“ (1550/1568) danach, wie die neue Kunst in das alte christliche Wertesystem integriert wird.
Der Kulturgeograph Prof. Dr. Marc Boeckler (Universität Mainz) nimmt eine kritische Bestandsaufnahme des expliziten wie impliziten Raumbezugs kulturalisierter Gesellschaftsdiagnosen vor.
Dr. Pradeep Chakkarath, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ruhr-Universität Bochum, zeichnet die Grundzüge der historischen Entwicklung der „kulturinformierten“ Psychologie nach und dokumentiert dabei ihre ethnozentrischen, insbesondere eurozentrischen Verzerrungen.
Dr. Ines Detmers (TU Chemnitz) untersucht das ‚Cervantes Projekt’ in der englischen Literatur und sondiert damit die Möglichkeiten und Grenzen der Erzählbarkeit kulturellen Wissens.
Der Tübinger Historiker Prof. Dr. Anselm Doering-Manteuffel arbeitet unter der Leitfrage nach der „liberalen Chance“ der deutschen Gesellschaft im 20. Jahrhundert an einem Konzept für eine Deutsche Geschichte dieser Epoche.
Die Germanistin Prof. Dr. Deniz Göktürk (University of California, Berkeley) analysiert anhand von Filmen, Video- und Internetkunst Formen künstlerischer und populärer Beschäftigung mit Fragen nach Mobilität/Immobilität und Räumen/Plätzen.
Der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Christoph Knill (Universität Konstanz) erforscht am Beispiel des Bologna-Prozesses die nationalen Bedingungen, unter denen Prozesse transnationaler Kommunikation zu länderübergreifender Politikkonvergenz führen.
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. John Meyer, Soziologe an der Stanford University, ergründet u.a. auf der Basis von 500 sozialwissenschaftlichen Lehrbüchern weiterführender Schulen weltweit, wie sich darin die Aufassungen einer globalisierten Welt verändert haben.
Der Historiker Prof. Dr. Jürgen Osterhammel (Universität Konstanz) untersucht die Dynamik der Zivilisationssemantik und der kulturellen Hierarchisierung im 20. Jahrhundert und leistet damit einen Beitrag zur global intellectual history.
Der Sozialwissenschaftler Dr. Thomas Rid (Johns Hopkins University, Washington) fragt danach, was passiert, wenn Sieg in militärischen Auseinandersetzung keine Option mehr ist. Kann Abschreckung dann politische Gewalt verhindern?
Der Jurist Prof. Dr. Hans Christian Röhl (Universität Konstanz) erforscht Normhierarchien in der Globalisierung und vergleicht die Grundannahmen des Öffentlichen Rechts in Deutschland, England und Japan.
Die Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Juliane Vogel (Universität Konstanz) und der Germanist Prof. Dr. Christopher Wild (University of Chicago) beschreiben den Vorgang des Auf- und Abtretens von der Bühne als darstellungstechnischen Grundgestus des europäischen Theaters. Sie ergründen damit ein elementares kulturelles Ordnungsmuster von Gesellschaft.
Der Germanist Prof. Dr. Uwe Wirth (Justus-Liebig-Universität Gießen) untersucht die systematischen und historischen Konstellationen, in denen Hybridisierung und Aufpfropfung als komplementäre Wissensfiguren in Dienst genommen wurden und werden, um medizinische, mediale, kulturelle, poetische und epistemische Verhältnisse zu beschreiben.“

17) Studierende als Testleiter/innen gesucht
„Sehr geehrter Fachschaftsrat,
in der Vergangenheit haben Sie bereits Studierende als potentielle Testleiter/innen an uns weiterempfohlen, wofür wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken möchten. Mit diesem Schreiben wenden wir uns erneut mit der Bitte um Unterstützung an Sie.
Derzeit beginnen wir mit den Vorbereitungen für die Durchführung unterschiedlicher Studien im Rahmen der NEPS-Studie (National Educational Panel Study). Die Untersuchungen sollen zwischen dem 22.11.2010 und dem 17.12.2010 durchgeführt werden. Hierfür suchen wir Studierende der Fachbereiche Erziehungswissenschaften, Psychologie und Soziologie, die als Testleiter/innen an die Schulen gehen und die Tests durchführen.
Da wir für Ihre Region noch einige Testleiter/innen benötigen, möchten wir Sie bitten, an Ihrem Fachbereich auf die Möglichkeit zur aktiven Teilnahme an diesen Schulstudien aufmerksam zu machen. Wir haben Ihnen dazu einen Aushang mit allen wichtigen Angaben zu der Tätigkeit als Testleiter/in mitgeschickt, den Sie gern publik machen können – gerne auch per E-Mail oder Internet.
Sie würden uns sehr weiterhelfen, wenn Sie uns unterstützen könnten. Informationen zum Nationalen Bildungspanel (NEPS) können Sie unter http://www.neps-studie.de finden.
Für Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.
Freundliche Grüße
Ulrich Sievers & Henning Brandt“
(IEA Data Processing and Research Center
Testleiterkoordination
Mexikoring 37
22297 Hamburg
Germany
phone: +49 (0)40 – 48 500 622 /-627
fax: +49 (0)40 – 48 500 501
email: testleiter[at]iea-dpc.de
web: http://www.iea-dpc.de)

18) Hochschulmessen zum Studium in Australien und Neuseeland
„Liebe Studierende,
vom 22. bis 27. November begrüßen wir vierunddreißig australische und neuseeländische Universitäten zu den Australisch-Neuseeländischen Hochschulmessen in Deutschland.
In München, Mannheim, Köln, Hamburg und Berlin sind Studierende, Schüler, Absolventen oder Berufstätige herzlich eingeladen, sich jeweils einen Tag lang umfassend über alle Studienmöglichkeiten – ob Gastsemester oder Vollstudium – am schönsten Ende der Welt zu informieren. Referenten der Hochschulen aus Down Under werden mit Ständen und Vorträgen zu Studiengängen, Abschlussmöglichkeiten sowie zu Bewerbungsformalitäten, Visa, Finanzierungsfragen, Arbeitsmöglichkeiten und Karrierechancen beraten. Der Eintritt ist frei.
Veranstalter der Bildungstournee ist das Institut Ranke-Heinemann, das zentrale Studentensekretariat und die Studienstiftung aller australischen und neuseeländischen Hochschulen in Deutschland. Es möchte sich schon jetzt für die freundliche Zusammenarbeit und Unterstützung bei den Akademischen Auslandsämtern der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Universität Mannheim, der Universität zu Köln, der Bucerius Law School sowie dem Neuseeländischen Generalkonsulat bedanken.
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie Kommilitonen und andere Interessenten auf die bevorstehenden Messen aufmerksam machen könnten. Das Messeposter finden Sie angehängt und als PDF-Dokument zum Download auf unseren Internetseiten (http://www.ranke-heinemann.de/australien/messe.php?id=5).
Ausführliche Informationen zum Programmablauf und die Möglichkeit zur unverbindlichen Anmeldung sind unter http://www.ranke-heinemann.de/australien/messe.php zu finden.
Messevideo:
http://www.ranke-heinemann.tv/v/australisch-neuseel%25C3%25A4ndische%2Bhochschulmessen%2Bf198ba
Die Termine der Messen:
22. November 2010, 10:00 – 16:00 Uhr
München
Ludwig-Maximilians-Universität München
Geschwister-Scholl-Platz 1
Hauptgebäude, Lichthof
23. November 2010, 10:00 – 15:00 Uhr
Mannheim
Universität Mannheim
Hauptgebäude
Aula
24. November 2010, 10:00 – 16:00 Uhr
Köln
Universität zu Köln
Hörsaalgebäude
Universitätsstr. 35
25. November 2010, 10:00 – 15:00 Uhr
Hamburg
Universität Hamburg
Foyer Erziehungswissenschaften
Von-Melle-Park 8
27. November 2010, 11:00 – 17:00 Uhr
Berlin
Internationales Handelszentrum
Glashalle
Friedrichstr. 95
Gern begrüßen wir Sie und Ihre Kommilitonen auf den Australisch-Neuseeländischen Hochschulmessen 2010! Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Institut Ranke-Heinemann – Studienstiftung
(Australisch-Neuseeländischer Hochschulverbund
Informationszentrum Essen:
Schnutenhausstrasse 44
45136 Essen
Tel: 0201 252552
Fax: 0201 267553
http://www.ranke-heinemann.de
http://www.ranke-heinemann.at
http://www.ranke-heinemann.tv)“

19) Projektbearbeiter/in „Förderung unterrepräsentierter Gruppen“ im Studienwerk
Wir wollen euch außerdem auf folgende Stellenausschreibung hinweisen. Vielen Dank an Yasemin Soytemel für diesen Hinweis: http://www.boell.de/stiftung/jobs/jobs-projektbearbeiter_in-foerderung-unterrepraesentierter-gruppen-10348.html

Beste Grüße und ein schönes verlängertes Wochenende,
eure Fachschaft Soziologie


Fachschaft Soziologie
Universität Konstanz
Fach D32
78457 Konstanz

Raum : F 543
Telefon : 07531/88-2612
E-mail : fachschaft.soziologie@uni-konstanz.de
HP : http://www.uni-konstanz.de/fs-soz
Newsletter : https://mailman.uni-konstanz.de/mailman/listinfo/fs-soz
Sitzungstermin : montags, 18 Uhr c.t. (in der Vorlesungszeit)

Advertisements