Newsletter Nr. 13

1) Erinnerung: Anmelde-Frist bei STUDIS läuft aus
2) Vorankündigung: nächster Soziologen-Stammtisch
3) Bilder der Soziologen-Party
4) Filmreihe der Fachschaften Geschichte und Gender Studies mit Einführung von Mareike Clauss
5) Vortrag „Sterben und sterben lassen – verantwortungsvoller Umgang mit dem Tod in einer alternden Gesellschaft“
6) Vorträge aus der Reihe „B2F business to family“
7) Ausschreibung des LBS-Umweltpreises

Liebe Soziologie-Studierende,

wir wünschen euch ein gutes neues 2010, Wir wollen euch auch in diesem Jahr über alles informieren, was für Konstanzer Soziologen von Interesse ist.

1) Erinnerung: Anmelde-Frist bei STUDIS läuft aus
Hier nochmal die Erinnerung: Am Freitag, den 15. Januar läuft die An- und Abmeldefrist bei Studis ab, d.h. ihr könnt euch nur noch in der kommenden Woche für eure Veranstaltungen anmelden. Und wie jedes Jahr auch dieses Mal der Hinweis: Meldet eure Kurse nicht erst am letzten Tag oder gar in der letzten Nacht an. Erfahrungsgemäß brechen zu diesem Zeitpunkt regelmäßig die Server zusammen, da diese Idee immer auch noch mehr Studenten haben…

2) Vorankündigung: nächster Soziologen-Stammtisch
Der nächste Soziologen-Stammtisch findet am nächsten Montag, 18. Januar, wieder ab 20 Uhr statt. Wo das ganze stattfindet, könnt ihr im nächsten Newsletter lesen!

3) Bilder der Soziologen-Party
Auf unserer HP (http://www.uni-konstanz.de/fs-soz/) findet ihr unter „Bilder“ selbige von der Soziologen-Party! Unter anderem sind dort nun auch die BROCK-Bilder zu bewundern.

4) Filmreihe der Fachschaften Geschichte und Gender Studies mit Einführung von Mareike Clauss
Diesen Montag, den 11.01., wird Mareike Clauss, M.A., den Film „Coffee & Cigarettes“ von Jim Jarmusch in der Filmreihe „2003“ der Fachschaften Geschichte und Gender Studies vorstellen. Wie immer um Punkt 20 Uhr und in A 704.
Mehr Infos zur Filmreihe unter:
http://cms.uni-konstanz.de/litwiss/gender-studies/fachschaft/aktuelles/
Mehr Infos zum Film unter:
http://www.geschichte.uni-konstanz.de/fachschaft/fachschaftsfilm/

5) Vortrag „Sterben und sterben lassen – verantwortungsvoller Umgang mit dem Tod in einer alternden Gesellschaft“
Wir wollen euch an dieser Stelle schon einmal auf einen Vortrag aufmerksam machen, der nächsten Montag (18. Januar, R 711) stattfindet.
Die Konstanzer Stipendiaten des evangelischen Studienwerks Villigst e.V. führen momentan eine Vortragsreihe mit dem Thema „Verantwortung“ durch. Im Vortrag am kommenden Montag geht es um das Thema „Sterben und sterben lassen – verantwortungsvoller Umgang mit dem Tod in einer alternden Gesellschaft“.
Unter anderem wird sich an diesem Abend Prof. Schneider aus sozialwissenschaftlicher Perspektive mit dem Thema Sterben beschäftigen. Im Fokus stehen Fragen nach der Sterbekultur: Bedingt die soziale Struktur einer Gesellschaft die Entwicklung des selbstbestimmten Sterbens? Gibt es so etwas wie einen „Altersdruck“, das Gefühl, nutzlos zu sein und der Gesellschaft nur „auf der Tasche zu liegen“? Ist dies ein rein „westliches“ Phänomen? Inwiefern tragen wir Verantwortung für diese Menschen? Schließlich soll erläutert werden, ob sich soziale Ungerechtigkeit auch im Sterben bzw. dem Sterbeprozess ausdrücken kann. Ist das Bild des „großen Gleichmachers“ Tod überhaupt noch aktuell?
Zur Illustration sollen zwischendurch Ausschnitte aus dem Film „Marias letzte Reise“ gezeigt werden. Anschließend soll es zu einem Gespräch bzw. einer Diskussion der Referenten und Zuhörer kommen. Im Anhang findet ihr weitere Infos zu den Vorträgen!

6) Vorträge aus der Reihe „B2F business to family“
Am Donnerstag um 14:15 Uhr finden zwei Vorträge aus der Reihe „B2F business to family“ im IBZ II statt.
Die Psychologin Stefanie Daniel der Universität Konstanz beschäftigt sich mit dem Thema Work-Life Balance. Hier untersucht sie einerseits, welche Konflikte und negative Konsequenzen durch die Doppelbelastung von Erwerbs- und Familienarbeit entstehen können. Andererseits fragt sie danach, wie die Kombination von Beruf und Familie gestaltet werden kann, um positive Effekte sowohl für die Unternehmen als auch für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu erzielen. In einem Inputreferat stellt Frau Daniel ihre Studie und erste Ergebnisse vor.
Sabine Kober ist Betriebswirtin und Leiterin eines erfolgreichen Unternehmens in Memmingen. Auf Basis ihrer Erfahrung hat sie das Personalkonzept „Mutter und Business – Hand in Hand“ entwickelt. Dieses legt den Schwerpunkt auf die Beschäftigung von Müttern mit Kleinkindern und flexible Arbeitszeiten. Sie hat damit in der Öffentlichkeit großes Interesse hervorgerufen. Frau Kober beschreibt, was sie zu diesem für die Unternehmenswelt ungewöhnlichem Konzept motiviert hat, welche gewinnbringenden Effekte es hervorruft, für ihr Unternehmen und ihre Mitarbeiterinnen.
In der anschließenden Diskussion wird das Für und Wider unterschiedlicher Konzepte diskutiert. Neben Müttern werden weitere Zielgruppen, wieVäter und Personen mit anderen Versorgungsverpflichtungen, wie zum Beispiel pflegebedürftige Angehörige, in den Blick genommen. Es wird nach langfristigen unternehmensseitigen Lösungen für die Vereinbarkeit von Beruf- und Privatleben gefragt.
Zielgruppe des Vortrags sind Studierende mit und ohne Kinder mit Interessenschwerpunkten in Work-Life-Balance, Organisationspsychologie, Personalmanagement, Wirtschaftswissenschaften, Arbeitsorganisation, nachhaltige Unternehmensstrategien, Selbständigkeit, Kinder, persönliche Lebensgestaltung etc.
Eine Anmeldung ist erforderlich bei christiane.harmsen(at)uni-konstanz.de .

7) Ausschreibung des LBS-Umweltpreises
Im Anhang findet ihr außerdem eine Ausschreibung des LBS-Umweltpreises. Mit diesem Preis sollen insbesondere innovative Forschungsleistungen, bevorzugt von jüngeren Wissenschaftlern der Universität Konstanz ausgezeichnet werden. Anträge werden insbesondere aus den Naturwissenschaften und den Sozialwissenschaften erwartet. Als Preisgeld winken bis zu 10.000 Euro!

Nächstes Wochenende – nächster Newsletter!

Beste Grüße,
eure FS Soziologie


Fachschaft Soziologie
Universität Konstanz
Fach D32
78457 Konstanz

tel.: 07531 88 2612
email: fachschaft.soziologie@uni-konstanz.de
www: http://www.uni-konstanz.de/fs-soz

Advertisements